-- Anzeige --

BLG plant nachhaltiges Logistikzentrum im GVZ Bremen

24.02.2021 10:38 Uhr
BLG C3 Bremen
Die neue C3-Logistikimmobilie will neue Standards in puncto Ökologie und Ausstattung setzen
© Foto: BLG Logistics

Im GVZ Bremen plant BLG Logistics einen neuen Standort für die Automobillogistik. Der Neubau ist von Anfang an auf einen CO2-neutralen Betrieb ausgelegt, das Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht ebenfalls im Fokus.

-- Anzeige --

Bremen. Ab voraussichtlich Mitte 2022 wird die Produktionsversorgung der weltweiten Montagewerke eines führenden Automobilherstellers von aktuell mehreren Standorten in Bremen an einem neuen Logistikzentrum von BLG Logistics gebündelt. Wie der Logistikdienstleister mitteilt, ist der Baubeginn im Frühjahr 2021 vorgesehen.

Zukunftsweisender Automatisierungs- und Digitalisierungsgrad

Das neue Logistikzentrum entsteht im größten Güterverkehrszentrum Deutschlands, dem GVZ in Bremen, und wird eine Fläche von 95.000 Quadratmetern umfassen. Entwickelt wird die neue Immobilie von Baytree Logistics Properties. Von dort aus wird BLG mit rund 500 Beschäftigten die Versorgung der Auslandsmontagewerke eines Automobilherstellers erbringen. Zu den Dienstleistungen zählen neben der Autoteilelogistik, der Set-Bildung und der Containerisierung auch der Export der Montageteile. Die Prozesse sollen durch einen zukunftsweisenden Automatisierungs- und Digitalisierungsgrad unterstützt werden, wie BLG betont.

CO2-neutraler Betrieb

Getauft wird das Logistikzentrum auf den Namen „C3 Bremen“, wobei “C3” für die Begriffe Customer, Climate und Comfort stehen. Neben einem Energiekonzept, das einen CO2-neutralen Betrieb der Immobilie vorsieht, wird eine DGNB-Zertifizierung in Gold als klimapositives Gebäude angestrebt. BLG plant unter anderem, auf der kompletten Dachfläche eine Photovoltaikanlage zu installieren. Eine Solarthermie-Anlage soll die Heizungsanlage und Warmwasserproduktion unterstützen. Die Gebäudehülle ist bewusst überdurchschnittlich isoliert. „BLG hat sich zum Ziel gesetzt bis 2030 zum klimaneutralen Unternehmen zu werden. Der neue Standort ist ein Leuchtturm mit Blick auf Nachhaltigkeit“, sagt Jens Wollesen, Vorstand Contract von BLG.

„Well-Being-Konzept“ für Mensch und Umwelt

Aber nicht nur in Sachen Klimaschutz soll das neue Logistikzentrum Vorreiter sein. So werden Aufenthalts- und Außenflächen nach einem „Well-Being-Konzept“ für Mensch und Umwelt entwickelt, um so das Arbeitsumfeld angenehmer zu gestalten. Die Gesundheit der Beschäftigten am Arbeitsplatz stehe im Fokus dieses Neubauvorhabens, so BLG. Zudem sind aufwendig gestaltete Grünflächen eingeplant.

Auch Kuno Neumeier, CEO der Firma Logivest, die als Logistikimmobilienberater das Bieterverfahren durchgeführt hatte, betont den Leuchtturmcharakter des Projekts: „Mit C3 Bremen setzen die Hansestadt und das GVZ ein klares Zeichen und einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft. Das Thema Nachhaltigkeit ist schon lange in der Logistik angekommen, aber es braucht innovative Projekte wie C3, die es weiter nach vorne bringen“, so Neumeier.

Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen, sagt: „Besonders erfreulich ist, dass mit dem Projekt die Sicherung vieler qualifizierter Arbeitsplätze in der Automobillogistik verbunden ist und dass mit dem umweltfreundlichen Ansatz gleichzeitig ein Beitrag für den Klimaschutz geleistet wird.“ (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Stellvertretender Serviceleiter (m/w/d) Niederlassung Stuttgart

Zusmarshausen;Stuttgart;Stuttgart;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.