-- Anzeige --

BayWa nimmt neues Zentrallager in Betrieb

Der Bau des neuen BayWa-Logistikzentrums hat ein Jahr gedauert und 18 Millionen Euro gekostet
© Foto: BayWa

Der Handels- und Dienstleistungskonzern hat das Logistikzentrum in Röthlein binnen eines Jahres errichten lassen und dafür 18 Millionen Euro investiert.

-- Anzeige --

München.  Die BayWa hat nach einem Jahr Bauzeit ein neues Logistikzentrum im unterfränkischen Röthlein im Landkreis Schweinfurt bezogen, das das seit den 1980er Jahren betrieben Ersatzteil-Zentrallager in Schweinfurt ablöst. Mit einer Investitionssumme von 18 Millionen Euro sei der Standort am Etzberg ein wesentlicher Baustein des bundesweiten Logistiknetzwerks des Handels- und Dienstleistungskonzern mit den Kernsegmenten Agrar, Energie und Bau, hieß es am Dienstag.

Basierend auf IT-gestützter Logistik-Prozess-Technik hat die BayWa eigenen Angaben zufolge die Kapazität und Geschwindigkeit der bundesweiten Zustellung für Werkstätten, Händler und Kunden deutlich verbessert. Das Lager bietet auf 14.000 Quadratmeter Platz für insgesamt 150.000 verschiedene Artikel. Es wird je nach Art des Artikels teil- oder vollautomatisiert geführt. Die BayWa verbessert damit laut Pressemitteilung die Umschlagskapazität in ihrem Zentrallager um das Vierfache.

Auf dem insgesamt 42.000 Quadratmeter großen Areal stehen außerdem 1600 Quadratmeter angegliederte Büro-, Verwaltungs- und Verkaufsfläche zur Verfügung. Durch das großzügige Grundstück und die erweiterbaren Gebäudeeinheiten ist das Logistikzentrum laut dem Konzern für eine mögliche Verdopplung der Kapazitäten ausgelegt. Die Dachfläche des Standorts wird für die Stromerzeugung aus Sonnenenergie genutzt: Die BayWa betreibt dort eine Photovoltaikanlage mit einer Gesamtleistung von 630 Kilowatt Peak (kWp). (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.