-- Anzeige --

BASF will mit vollautomatischen Transportern Geld sparen

BASF will mit vollautomatischen Transportern Geld sparen
Der Chemiekonzern BASF setzt am Standort Ludwighafen auf ein neues Lager- und Transportkonzept
© Foto: Uwe Anspach/dpa/picture-alliance

Der Chemiekonzern will mit einem neuen Lager- und Transportkonzept die Kosten am Standort Ludwigshafen deutlich senken.


Datum:
08.05.2017
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ludwigshafen. Der Chemiekonzern BASF will mit einem neuen Lager- und Transportkonzept die Kosten am Standort Ludwigshafen senken. Am Montag stellte das Unternehmen beispielsweise vollautomatische Transportfahrzeuge vor, die einen Beitrag dazu leisten sollen. Auch durch neue Tank-Container statt herkömmlicher Bahnkesselwagen sowie durch ein Tank-Containerlager will der Chemiekonzern seine Logistik effizienter machen.

Das Transportvolumen am Standort Ludwigshafen beträgt nach Angaben von Werksleiter Uwe Liebelt etwa 20 Millionen Tonnen im Jahr. Bei der Vorstellung der vollautomatischen Förderfahrzeuge – sie wurden eigens für die BASF entwickelt – sagte er, die Transportwege am Standort Ludwigshafen verursachten erhebliche Kosten. Das neue Lager- und Transportkonzept sei geeignet, in diesem Bereich Geld einzusparen.

Mit der Neuausrichtung würden Bahntransporte künftig wettbewerbsfähiger. Liebelt zufolge dauert etwa die Anlieferung eines Kesselwagens vom Bahnhof der BASF zu einer der über 150 Ladestellen am Standort etwa 22 Stunden. Mit den neuen, führerlosen Transportfahrzeugen dauere dies künftig nur noch eine Stunde. BASF rechnet in diesem Bereich mit einer Kostensenkung von rund 25 Prozent. (dpa/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.