-- Anzeige --

Astre-Netzwerk erhält neues Gefahrstofflager

Blick in das neue Regallager für Gefahrstoffe - von hier starten europaweite Chemietransporte
© Foto: Mäuler

Am größten Binnenhafen Europas geht ein neues Lager für Gefahrstoffe an den Start. Mit Platz für 30.000 Paletten unterstützt der Standort europäische Logistik-Netzwerke.


Datum:
28.04.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In Duisburg nimmt die zum Astre-Logistiknetzwerk gehörende Spedition Mäuler ein neues Gefahrstofflager in Betrieb. Der Standort trägt nach Angaben von Astre dazu bei, die Chemiekompetenz und Diversifizierung im Netzwerk zu erhöhen und insbesondere die Bandbreite der verteilten Warengruppen im Astre-Palet-System zu vergrößern. Daneben ist der neue Lagerstandort auch in Direkt- und Hub-Verkehre mehrerer Stückgutkooperationen eingebunden.

An ihrem Hauptsatz in Remscheid betreibt die Mäuler-Spedition bereits ein Gefahrstofflager mit 35.000 Palettenstellplätzen. Das neue Lager bietet laut Astre-Pressemitteilung Platz für 30.000 Paletten und ist für Stoffe und Gemische der Lagerklassen 3, 4.1, 6.1c, 8 sowie 9 bis 12 der Wassergefährdungsklassen 1 bis 3 zugelassen. Der Standort, an dem 26 Mitarbeiter tätig sind, ist in sechs Lageabschnitte aufgeteilt, an dem die gängigen Mehrwertdienstleistungen wie Etikettieren, Probenahmen und -versand, Umpacken sowie deutschland- und europaweite Chemietransporte einschließlich Zollabwicklung umgesetzt werden.

80.000 Kilogramm Kohlenstoffdioxid hält die Löschanlage als Löschmittel bereit, insbesondere wegen der entzündbaren Flüssigkeiten, die zum Teil in 1000-Liter-Kunststoff-Containern gelagert werden. (jl/ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.