Imperial setzt auf Abbiegeassistenten

Imperial Logistics setzt auf den Abbiegeassistenten

©Imperial Logistics

Imperial schafft Abbiegeassistenten an

Mehr als die Hälfte der Fahrzeuge des deutschen Lkw-Fuhrparks ist bereits mit der speziellen Sicherheitsausrüstung ausgestattet.

Duisburg. Imperial Logistics hat nach eigenen Angaben mehr als die Hälfte seiner Fahrzeuge des deutschen Lkw-Fuhrparks mit  Abbiegeassistenten ausgestattet. Damit soll der Schutz von Radfahrern und Fußgängern verbessert werden. Ferner schreibt der Logistikdienstleister zur Erhöhung der Sicherheit vor, dass neu bestellte Fahrzeuge ab sofort direkt mit einem Abbiegeassistenten ausgerüstet sein müssen. Das gab das Unternehmen per Mitteilung bekannt.

In nächster Zeit sollen nach und nach alle aber auch alle anderen Fahrzeuge im bestehenden Fuhrpark mit Abbiegeassistenten ausgerüstet werden. Dieser erfasst alle sich neben dem Fahrzeug aufhaltenden beweglichen Positionen und Objekte. Die verschiedenen Lkw-Modelle haben unterschiedliche Systeme. Entweder löst das System visuelle oder akustische Warnsignale in der Kabine aus oder zeigt Kameraaufnahmen von Fußgängern oder Radfahrern, die sich neben dem Fahrzeug befinden. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERKEHRSSICHERHEIT IM LKW-VERKEHR.

1000px 588px

Verkehrssicherheit im Lkw-Verkehr, Imperial Logistics

WEITERLESEN: