Baustelle

Baustelle: Ein Teil der A24 zwischen dem Horner Kreisel und dem Kreuz Hamburg-Ost muss vier Wochen lang saniert werden

©bildwert/stock.adobe.com

Hamburger A24-Abschnitt in Sommerferien voll gesperrt

Auf dem Autobahnbereich zwischen dem Horner Kreisel und dem Kreuz Hamburg-Ost muss die Fahrbahn saniert werden. Die Bauarbeiten sollen vier Wochen dauern.

Hamburg. Der Hamburger Abschnitt der A24 zwischen dem Horner Kreisel und dem Kreuz Hamburg-Ost wird in den Sommerferien voll gesperrt. Grund ist eine geplante Fahrbahnsanierung. Durch die Vollsperrung vom 8. Juli bis zum 4. August könnten die Bauarbeiten innerhalb von vier Wochen erledigt werden, teilte die Verkehrsbehörde am Donnerstag mit.

Im üblichen Verfahren wären 27 Wochen mit starken Verkehrseinschränkungen nötig. „Die A24 ist zu schmal für eine leistungsstarke Verkehrsführung während der Bauzeit. Deshalb bauen wir die A24 unter Vollsperrung in den Ferien, wo die Belastung am geringsten ist“, erklärte Verkehrskoordinator Carsten Butenschön.

Um die Autofahrer über die bevorstehende Sperrung der 6,6 Kilometer langen Strecke zu informieren, ließ die Behörde am Donnerstag am Horner Kreisel eine elektronische Hinweistafel aufstellen. Als Umleitung sollen Pendler die weiter südlich verlaufende B5 nutzen.

Die Auffahrt Jenfeld in Richtung Hamburg-Centrum wird bereits kommenden Montag gesperrt. Die Rampen zur A1 in und aus Richtung Bremen sollen erst am 19. August wieder freigegeben werden. Die A24 wird von zahlreichen Pendlern aus den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg sowie Westmecklenburg genutzt. (dpa/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HAMBURG.

1000px 588px

Logistikregion Hamburg, Stau, Streik und Unwetter – Behinderungen in Verkehr & Logistik

WEITERLESEN: