Garbe errichtet Gewerbepark in Ingolstadt

So soll der neue Gewerbepark von Garbe Real Estate bei Ingolstadt aussehen. Er soll 2022 fertig gestellt sein

©Garbe Industrial Real Estate

Garbe kauft Grundstück für neuen Gewerbepark bei Ingolstadt

Das rund 27.000 Quadratmeter große Areal soll Platz für logistische sowie produktionsnahe Dienstleistungen bieten. Geplanter Baubeginn ist im Oktober.

Hamburg/Hepberg. Die Garbe Industrial Real Estate hat in Hepberg, nördlich von Ingolstadt, ein rund 27.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Darauf will der Manager von Logistik- und Unternehmensimmobilien einen Gewerbepark mit einer Hallenfläche von 12.300 Quadratmetern errichten, der sich sowohl für logistische als auch für produktionsnahe Dienstleistungen eignet. Im Oktober soll das 20-Millionen-Euro-Projekt starten und bis Juli 2022 fertig gestellt sein.

Der Autobahn-nahe Standort (A 9) zeichne sich laut Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer von Garbe, durch eine zentrale Lage und gute Anbindung an das Audi-Werk aus. „Mit dem Grundstück haben wir uns ein Filetstück gesichert“, betont Hempel. „Im Umkreis von 20 Kilometern sind uns keine anderen freien Flächen dieser Größenordnung bekannt.“

Spekulativer Bau mit besonderem Mieterkonzept

Adrian Zellner, Head of Business Development bei Garbe, gibt einen Einblick in das Konzept des Gewerbeparks: „Ein besonderer Fokus liegt auf der kleinteiligeren Vermietungsmöglichkeit und der Ansprache mittelständischer Unternehmen aus dem Umkreis.“ Die Immobilie könne an bis zu drei unterschiedliche Nutzer vermietet werden. Gespräche mit potenziellen Mietinteressenten sollen in den nächsten Wochen aufgenommen werden. Feste Zusagen lägen bislang nicht vor. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION BAYERN.

1000px 588px

Logistikregion Bayern, Logistik-Immobilien & Lagerhallen, Logistikregionen & Standorte, Grüne Logistik & Umweltschutz


WEITERLESEN: