Flughafen Leipzig/Halle

Im vergangenen Jahr stieg der Umschlag beim Flughafen Leipzig/Halle auf rund 1,24 Millionen Tonnen

©Uwe Schoßig/Flughafen Leipzig/Halle GmbH

Frachtumschlag beim Flughafen Leipzig/Halle steigt weiter

Der Frachtumschlag am Flughafen Leipzig/Halle ist entgegen des bundesweiten Trends zum 15. Mal in Folge gestiegen. Als Folge daraus sollen jetzt mehrere Millionen Euro in den Flughafen investiert werden.

Leipzig/Dresden. Der Flughafen Leipzig/Halle hat entgegen dem bundesweiten Trend im Frachtbereich weiter zugenommen. Hier konnte der Flughafen seinen Umschlag im vergangenen Jahr auf rund 1,24 Millionen Tonnen steigern. Das geht aus einer Pressemitteilung der Mitteldeutschen Flughafen AG vom Donnerstag, 23. Januar 2020 hervor. Bereits gestern hatte der Mitteldeutsche Rundfunkt über Erweiterungspläne beim Flughafen Leipzig/Halle berichtet. Demnach sollen 250 Millionen Euro investiert werden, um mehr Stellfläche für Frachtmaschinen zur Verfügung zu stellen.

Der Airport an der Landesgrenze zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt ist Deutschlands zweitgrößter Frachtflughafen nach Frankfurt am Main. Auch bei den Fluggastzahlen entwickelte sich der Flughafen positiv. Hier verzeichnete er im vergangenen Jahr mit 2.618.772 Fluggästen das zweitbeste Ergebnis seiner Geschichte. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LUFTFRACHT & AIRCARGO.

1000px 588px

Luftfracht & Aircargo, Flughafen Leipzig-Halle – Luftfracht


WEITERLESEN: