DSV Cargo Center Hamburg

Das DSV-Cargo-Center in Hamburg hat eine Kapazität von bis zu 500 Standardcontainern

©DSV

DSV erweitert Teilladungs-Services in Hamburg

Seit Januar 2020 agieren die Transport- und Logistikdienstleister DSV und Panalpina in Deutschland unter einer Flagge. Die Fusion bringt einen umfangreichen Ausbau der Kapazitäten mit sich.

Hamburg. Am Hamburger Hafen nutzt DSV Air & Sea seit Anfang 2020 die ehemaligen Panalpina Lager- und Umschlaghallen für die Abfertigung von Stückgutsendungen im Bereich Teilladungsverkehr sowie Buyers Consolidation. Wie der dänische Transport- und Logistikkonzern diese Woche mitteilte, könnten so Kunden komplett aus dem eigenen Netz bedient werden. Das 30.000 Quadratmeter große Cargo-Center verfüge unter anderem über ein eigenes Container-Depot mit einer Kapazität von bis zu 500 TEU und einer Container-Packstation für weltweite Teilladungsverkehre. Der Zusammenschluss von DSV und Panalpina im August 2019 erhöhe inzwischen in diesem Bereich die Frequenzen und die Flexibilität deutlich, hieß es.

Der Hamburger Standort mit eigener Zollabteilung dient laut DSV Air & Sea als zentraler Konsolidierungspunkt für Lieferanten aus ganz Europa. „Aufgrund der guten Ausstattung vor Ort können wir flexibel auf jegliche Anforderungen reagieren und zum Beispiel eilige Seefrachtsendungen sofort als Luftfrachtsendung weiterleiten oder Lieferungen in unserem eigenen Hochregallager kommissionieren und verwalten“, so erklärte Heiko Vogt, DSV Cargo Center Manager Hamburg. Die Umstellung zwischen den Verkehrsträgern sei durch die Anbindung an das DSV-Road-Netzwerk kein Problem. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Hamburg, DSV Transport and Logistics


WEITERLESEN: