Der 2-Mann-Handling-Service von DHL

Der 2-Mann-Handling-Service von DHL baut künftig auch Küchen auf

©Deutsche Post/DHL

DHL baut ab sofort auch Küchen auf

Der Konzern erweitert sein Zwei-Mann-Handling-Angebot von DHL Paket um die Lieferung und Montage von Küchen.

Bonn: DHL Paket hat seinen Zwei-Mann-Handling-Service um einen Liefer- und Montagservice für Küchen erweitert. Der Service von der Lieferung der bestellten Küche bis hin zu gebrauchsfertigen Montage beim Endkunden wird aus einer Hand geboten. Der neue Service DHL Küchenmontage biete nicht nur Vorteile für reine Online-Händler, sondern auch stationäre Küchenstudios oder Möbelhäuser, heißt es. Sie können laut DHL ihre Reichweite durch diesen neuen Service deutlich erhöhen. DHL Paket kann nach eigenen Angaben mit 25 regionalen Küchenstützpunkten eine schnelle und zuverlässige Lieferung und Montage in ganz Deutschland gewährleisten.

„Nachdem wir den Montageservice schon seit Jahren erfolgreich für einzelne Kunden durchführen, war die Entwicklung eines Angebots, von dem alle Küchenhändler in diesem Wachstumssegment des deutschen E-Commerce-Markts profitieren können, der logische nächste Schritt”, sagt Andreas Bicking, Leiter Produktentwicklung Geschäftskunden bei DHL Paket. „Die Resonanz auf den neuen Service ist von Beginn erfreulich positiv“, sagte Bicking weiter.

Service für regionale Händler

Regionale Händler haben somit die Möglichkeit, Lieferung und Montage ihrer Küchen nicht mehr nur innerhalb des Einzugsgebiets ihres jeweiligen Küchenstudios anzubieten, sondern mit einem entsprechenden Onlineshop sogar bundesweit. Eine bestehende und bereits etablierte Infrastruktur sowie die langjährigen Erfahrungen in den Bereichen Warehousemanagement und Distribution durch den Zwei-Mann-Handling Service nutzt der führende Dienstleister im deutschen E-Commerce jetzt auch für die neue Küchenmontage. Die Händler können die einzelnen Bestandteile der Küche durch die Lieferanten direkt an den DHL Stützpunkt, der in der Nähe der Empfängeradresse liegt, liefern lassen. Die Vereinnahmung der Küchenteile sowie die Zusammenstellung vor Auslieferung werden vollständig durch DHL übernommen. Der Versender kann somit auf eine eigene Lagerhaltung und das entsprechende Fulfillment verzichten.

Alle Aufträge werden zudem transparent mit Hilfe von Montageberichten und Fotos der aufgebauten Küche dokumentiert. Auch der Auftragsfortschritt ist für den Versender über eine Schnittstelle jederzeit einsehbar. Bei Bedarf bietet DHL sogar die Einlagerung von Küchen an, etwa wenn ein Bauvorhaben nicht zur rechten Zeit fertiggestellt werden kann.

Entsorgung der Altgeräte als Zusatzservice

Damit die bestellte Ware bequem zum Endkunden nach Hause kommt und die Montage möglichst direkt im ersten Anlauf komplett erfolgen kann, stimmt ein Mitarbeiter den genauen Termin für Lieferung und Aufbau im Vorfeld mit dem Käufer der neuen Küche ab. Als Zusatzservice übernimmt DHL auf Wunsch auch die fachgerechte Entsorgung der Altgeräte und Einbauschränke oder der oft sperrigen Verpackung. Bereits seit 2007 ist DHL der Partner der Küchen Quelle GmbH. Seit 2015 zählt auch Kiveda, ein Küchenanbieter im Onlinehandel, zu den Kunden, die den Küchenservice bereits nutzen.

Hintergrund: Der E-Commerce-Markt in Deutschland wächst seit Jahren kontinuierlich. Dabei werden auch immer häufiger große und sperrige Waren wie Möbel online gekauft. Dies gilt auch für den Küchenhandel: Die Online-Bestellungen von Möbeln und Küchen machten nach Erhebungen des ifh allein im letzten Jahr rund sechs Prozent des Gesamtumsatzes im Möbel-Handel (32,6 Milliarden EUR brutto) aus. Ein Grund für den wachsenden Online-Markt im Küchenhandel ist, dass die webbasierten Planungssysteme für Küchen immer zuverlässiger werden und daher immer mehr Kunden ihre Küche im Internet planen und kaufen. (eh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Deutsche Post DHL

WEITERLESEN: