BGL gewinnt Christina Scheib als Botschafterin

Christina Scheib (Mitte) wird neue BGL-Botschafterin für Berufskraftfahrerinnen. Seitens des BGL begrüßten sie Werner Andres (v.l.), Professor Dirk Dirk Engelhardt, Miriam Schwarze und Nina Zimmerman

©BGL

Christina Scheib wird BGL-Botschafterin für Berufskraftfahrerinnen

Der Verband will die Rolle von Frauen im Berufsfeld "Berufskraftfahrer" stärken und plant unter anderem Stammtische und Arbeitskreise.

Frankfurt. Der BGL möchte mehr Frauen für den Job des Berufskraftfahrers gewinnen. Derzeit seien weniger als zwei Prozent der in Deutschland beschäftigten Berufskraftfahrer Frauen, gleichzeitig werde der Mangel an Fachpersonal immer größer, teilte der Verband mit. Um für Verbesserungen einzutreten, hat der BGL Ende letzten Jahres im Rahmen einer verbändeübergreifenden Initiative einen Fünf-Punkte-Plan gegen Logistikengpässe und Fahrermangel auf den Weg gebracht sowie eine Imagekampagne gestartet, deren Schirmherr Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ist. Zentrales Anliegen des BGL ist es, die Wertschätzung und Attraktivität des Fahrerberufs zu erhöhen, um wieder mehr Kraftfahrer zu gewinnen. 

Eine wichtige Aufgabe in diesem Prozess soll nun Christina Scheib übernehmen – besser bekannt als „Trucker-Prinzessin“ und Protagonistin der DMAX-Serie „Asphalt Cowboys‘“. „In Christina Scheib haben wir die ideale Botschafterin gefunden“, sagt BGL-Vorstandsprecher Professor Dirk Engelhardt. Scheib kenne aus ihrer Berufspraxis Beispiele, wo Verbesserungen nötig seien – angefangen bei sanitären Einrichtungen für Frauen bis zu neuen Arbeitszeitmodellen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit Unterstützung der neuen BGL-Botschafterin plant der BGL, einen Stammtisch speziell für Berufskraftfahrerinnen nach dem Vorbild der bewährten Fernfahrerstammtische sowie einen Arbeitskreis Frauen in der Logistik einzurichten. 

Generell ist es Ziel des Verbandes, mehr Frauen für den Beruf zu begeistern sowie die Belange der Fahrerinnen im Berufsfeld zu stärken. Viele Frauen stünden in der Praxis zwar täglich „ihren Mann“ in der Männer-dominierten Fahrerwelt, stünden aber gleichzeitig ganz speziellen Problemen gegenüber. Um hier gezielt für Lösungen einzutreten, habe sich der BGL dazu entschlossen, eine Botschafterin für Lkw-Fahrerinnen einzusetzen. (sno)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-FAHRER & BERUFSKRAFTFAHRER.

1000px 588px

Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer, Verband – BGL

WEITERLESEN: