Air Berlin
847px 413px

Wer wird der neue Eigentümer von Air Berlin? Noch ist alles offen

©Air Berlin

Chinesischer Bieter für Air Berlin

Die Betreibergesellschaft des Flughafens Parchim soll Interesse bekundet haben. Sollte diese den Zuschlag erhalten, könnte die Basis der Airline nach Parchim verlegt wreden.

Berlin/Parchim. Der Geschäftsführer der chinesischen Betreibergesellschaft des Flughafens Parchim, Jonathan Pang, bietet um die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin mit. Der Rechtsanwalt Helmut Naujoks, der das Unternehmen in Deutschland vertritt, sagte, er dementiere einen entsprechenden Bericht der „Bild”-Zeitung (Mittwoch) nicht. Weitere Erklärungen dazu wollte er jedoch nicht abgeben.

„Bild” zitierte aus einem Schreiben Pangs, wonach die Basis der Fluggesellschaft Air Berlin auf den Flughafen Parchim verlegt werden könnte. Wie es aus Kreisen hieß, würden die bis zu 500 Millionen Euro, die der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl für Air Berlin angeboten hat, die Chinesen nicht schrecken.

Die Angebote für Air Berlin müssen bis diesen Freitag um 14.00 Uhr beim Insolvenzverwalter eingereicht werden. (dpa)

1000px 588px

Luftfracht & Aircargo