LNG-Station BayWa

Die neue LNG-Station in Eching bei München

©Kai Rohde

BMS nimmt LNG-Tankstelle in Eching bei München in Betrieb

Die LNG-Station soll dem Energieanbieter zufolge künftig als wichtige Anlaufstelle für den internationalen Lkw- und Speditionsverkehr fungieren.

München. Nach Wolfsburg, Nürnberg und Nördlingen hat der Energieanbieter BayWa Mobility Solutions (BMS) nun eine weitere LNG-Station (Liquefied Natural Gas, verflüssigtes Erdgas) in Eching bei München in Betrieb genommen. Sie liegt in der Dieselstr. 29 mit kurzem Weg zum Autobahnanschluss A 9, so BMS. Für LNG-Kunden stünden hier nun rund um die Uhr zwei Zapfsäulen zur Verfügung. Die LNG-Station fungiert laut BMS aufgrund seiner geografischen Lage – und gemäß den Reichweiten von LNG-Fahrzeugen von bis zu 1600 Kilometern – als wichtige Anlaufstelle für den internationalen Lkw- und Speditionsverkehr von und nach Österreich, Italien und die angrenzenden osteuropäischen Länder. Akzeptiert werden BMS zufolge neben der BayWa-Tankkarte die Tankkarten von Alternoil, Eurowag, Hoyer und UTA. Weitere gängige Karten sollen sukzessive aufgeschaltet werden. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Bayern, Gas-Antrieb (CNG, LNG, LPG) für Lkw und Transporter, Grüne Logistik & Umweltschutz


WEITERLESEN: