Schwarzmüller Umzugwagen

Unter anderem basteln die Auszubildenden an einem Übersiedlungswagen aus den 1950er Jahren

©Schwarzmüller

Azubis restaurieren historische Fahrzeuge

Bei dem Fahrzeughersteller Schwarzmüller dürfen die Auszubildenden ein besonderes Projekt stemmen: Oldtimer wieder fit machen.

Freinberg. Bei dem Fahrzeughersteller Schwarzmüller restaurieren die technischen Auszubildenden am Hauptwerk in Hanzing jetzt historische Fahrzeuge. 

Ursprünglich war das Projekt zum 150-Jahre-Jubiläum im Jahr 2021 gedacht. Nun hat es sich aber zum Ausbildungsziel für die Nachwuchstechniker entwickelt.  Schwarzmüller hat dafür fünf historische Fahrzeuge gekauft, die die Azubis wieder auf Hochglanz bringen sollten. Dabei lernen die Jugendlichen laut dem Unternehmen jede Menge über die Fahrzeuge und auch über Teamarbeit und Projektmanagement.  

Die alten Fahrzeuge müssen zuerst dokumentiert, sprich gezeichnet und beschrieben werden. Dann zerlegt man sie komplett, repariert die Teile oder baut sie nach, um zum Schluss alles wieder zusammenzusetzen. Gearbeitet wird in Zweierteams, die sich je zwei Wochen nur mit dem Oldtimer beschäftigen. Projektleiter Bernhard Huber legt großen Wert darauf, dass die alten, nicht die heutigen Techniken angewendet werden. 

Das Projekt will Schwarzmüller fortführen und in den regulären Ausbildungsplan aufnehmen.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-OLDTIMER.

1000px 588px

Lkw-Oldtimer, Schwarzmüller Trailer


WEITERLESEN: