-- Anzeige --

Ranking: Deutsche Bahn beliebtester Logistik-Arbeitgeber von Studenten

Im Bereich Logistik & Verkehr können sich Studenten am ehesten eine Karriere bei der Deutschen Bahn vorstellen, geht aus einer neuen Studie hervor
© Foto: Wolfram Steinberg/picture-alliance

14,7 Prozent der für die Studitemps-Studie „Fachkraft 2030“ Befragten strebt eine Karriere im DB-Konzern an, gefolgt von Kühne + Nagel, DB Schenker, der Deutschen Post, der HHLA, Dachser und Hapag-Lloyd.

-- Anzeige --

Köln. Im Bereich Logistik & Verkehr ist mit 14,7 Prozent der Nennungen die Deutsche Bahn der beliebteste Wunscharbeitgeber von Studenten. Das geht aus der aktuellen Studie „Fachkraft 2030“ hervor, die der auf Studenten spezialisierte Personaldienstleister Studitemps und die Universität Maastricht Ende 2019 veröffentlicht haben. Auf den weiteren Rängen folgen demnach Kühne + Nagel (8,0 Prozent), DB Schenker (7,6 Prozent), die Deutsche Post (5,4 Prozent), die Hamburger Hafen und Logistik (4,5 Prozent), Dachser (3,6 Prozent) und Hapag-Lloyd (2,7 Prozent).

Nachfrage leicht rückläufig, aber im Mittelfeld

Für die Studie wurden im März 2019 rund 22.000 Studierende aus ganz Deutschland nach ihren Jobpräferenzen unter 31 Branchen und den entsprechenden Firmen befragt. Im Vergleich zu anderen Wirtschaftsbereichen rangiert Logistik und Verkehr dabei im Mittelfeld (Platz 16): Nur 1,7 Prozent der Befragten interessieren sich für eine Tätigkeit in dieser Branche. Zum Vergleich: Bei der letzten Erhebung 2016 waren es noch 1,9 Prozent der Studierenden.

Fahrzeughersteller werden unattraktiver

Deutlich schlechter stehen dagegen die beiden umsatzstarken Branchen „Versicherungswesen“ und „Telekommunikation & IT-Infrastruktur“ da, die jeweils von deutlich unter einem Prozent der Befragten als potenzielles Berufsfeld favorisiert werden. Zudem deutet sich laut den Studienmacher eine nachlassende Attraktivität in den Sparten „Automobil-/Fahrzeughersteller“ sowie „Medien, Verlagswesen & Marketing“ an. Außerdem falle auf, dass sich Frauen für männlich dominierte Branchen tendenziell weniger erwärmen können, als es umgekehrt der Fall ist.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.