-- Anzeige --

Gewerkschaft GDL verlangt Bildungswoche für Lokführer

Die GDL will eine Bildungswoche für Lokführer
© Foto: Jens Wolf dpa/lah

Statt der vorgeschriebenen zwei Stunden jährlich verlangt die Gewerkschaft eine Bildungswoche, in der der Trainingssimulator ein wichtiger Bestandteil sei.


Datum:
28.07.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) fordert mehr Schulungen für die etwa 35.000 Lokführer in Deutschland. Statt der vorgeschriebenen zwei Stunden jährlich verlangt sie eine Bildungswoche, in der der Trainingssimulator ein wichtiger Bestandteil sei. 

Die Deutsche Bahn bietet bundesweit an zwölf Trainingssimulatoren Schulungen an. Dort müssen die Lokführer nicht nur Übungsfahrten absolvieren, sondern auch eine Prüfung ablegen. Die GDL befürwortet den verpflichtenden Einsatz an Simulatoren, weil dort neben Standardsituationen auch seltene betriebliche Situationen "außerhalb der Komfortzone" geübt würden. 

Neben Sicherheit und Kommunikation spielt auch das energiesparende Fahren eine Rolle. Dafür gibt es inzwischen extra Kurse. Laut Ulf Lorenz, Instruktor am Simulator in Saarbrücken, lassen sich die Erfolge direkt ablesen: Auf derselben Übungsstrecke seien durch das Training bis zu 25 Prozent Einsparungen möglich.

Nach Ansicht der GDL sei eine energieeffiziente Fahrweise seit jeher ein wichtiger Aspekt des Handelns im Beruf sowie seiner Aus- und Fortbildung. "Klar ist energiesparendes Führen der Züge wichtig. Allerdings müssen die Voraussetzungen dazu stimmen", sagte GDL-Chef Claus Weselsky.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.