Wegen Brückenarbeiten wird die A 40 in Nordrhein-Westfalen am Wochenende erneut gesperrt

©Arnulf Stoffel/dpa/picture alliance

Am Wochenende weitere A 40-Sperrung nach Tanklasterbrand

In Fahrtrichtung Essen beginnt die Sperrung am Freitagabend, in Richtung Venlo am Samstagvormittag. Bis Montagfrüh sollen alle Sperrungen aufgehoben sein.

Mülheim. Die A 40 im nordrhein-westfälischen Mülheim wird an diesem Wochenende wegen der Brückenarbeiten nach dem Tanklasterbrand erneut gesperrt. In Fahrtrichtung Essen sollte die Sperrung ab Kreuz Kaiserberg am Freitagabend um 19.00 Uhr beginnen. Sie dauert bis Samstag Mitternacht. In Richtung Venlo beginnt die Sperrung ab Mülheim-Styrum am Samstag frühestens um 10.00 Uhr. Sie endet am Montag um 5.00 Uhr.

Während der Sperrungen sollen Großbohrgeräte aus der Baustelle gehoben werden, die bis zu 25 Meter tiefe Pfahlbohrungen vorgenommen hatten. Der Eisenbahnverkehr ist laut Bahn von der Sperrung nicht betroffen.

Bei dem Feuer Mitte September hatte die Brandhitze drei Eisenbahnbrücken beschädigt. Eine davon wurde bereits abgerissen. Die anderen beiden sollen im Dezember folgen. Dafür werden eine vierte, noch intakte Eisenbahnbrücke ab dem 2. Dezember und die A 40 dann ab dem 4. Dezember für mehrere Tage erneut gesperrt. Außerdem will die Bahn eine Behelfsbrücke einsetzen. Sie soll Ende des Jahres einsatzbereit sein.

Die Totalsperrung der Bahnstrecke zwischen Essen und Duisburg beginnt am 2. Dezember um 23.00 Uhr und endet am 7. Dezember um 4.00 Uhr. Die Bahn plant in diesem Zeitraum weitere Ausbauarbeiten für das neue Elektronische Stellwerk in Duisburg. Züge werden umgeleitet. Halte entfallen. (dpa/sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NORDRHEIN-WESTFALEN.

1000px 588px

Logistikregion Nordrhein-Westfalen, Stau, Streik und Unwetter


WEITERLESEN: