-- Anzeige --

NRW: Lkw dürfen bis Mitte Januar sonntags fahren

Verlängert: Die Ausnahme vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot für LKW in NRW gilt auch für Leerfahrten, aber "bis auf weiteres" nicht für Großraum- und Schwertransporte
© Foto: Andreas Arnold/dpa/picture-alliance

Die Regelung gilt bereits seit dem 31. Oktober und ist dank einer erneuten Ausnahmeregelung nun bis zum 18. Januar befristet.


Datum:
03.11.2020
Autor:
Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Düsseldorf. Lastwagen dürfen in Nordrhein-Westfalen (NRW) dank einer erneuten Ausnahmeregelung im Zuge der Coronakrise bis Mitte Januar auch an Sonn- und Feiertagen wieder fahren. „Die Landesregierung stärkt effiziente Lieferketten und die Warenverfügbarkeit in Einzelhandelsbetrieben“, heißt es auf der Homepage des NRW-Verkehrsministeriums zu dem entsprechenden Erlass.

Die Regelung gilt bereits seit dem 31. Oktober und ist bis zum 18. Januar befristet. Vor dem Hintergrund wieder verschärfter Corona-Regeln sei „die jederzeitige ausreichende Verfügbarkeit der für die Bevölkerung und Wirtschaft wichtigen Güter durch effiziente Lieferketten sicherzustellen“, heißt es in dem Erlass, den das Ministerium an die fünf Bezirksregierungen des Bundeslandes versendete. Die Regelung gelte auch für Leerfahrten, aber „bis auf weiteres“ nicht für Großraum- und Schwertransporte.

Bereits im Frühjahr hatte unter anderem NRW das Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen wegen der deutlich gestiegenen Nachfrage in den Supermärkten und Drogerien im Zuge der Coronakrise gelockert. Diese Ausnahme war Ende August vorerst ausgelaufen. Niedersächsische Unternehmen forderten unterdessen ebenfalls wieder eine neue Ausnahme vom Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen. Dies sei auch wichtig, damit der Lieferverkehr mit NRW entsprechend abgestimmt werden könne, forderten die Industrie- und Handelskammern in Niedersachsen. (dpa)

Mehr zum Thema: Über alle Corona-Regelungen für den Güterverkehr in Europa informieren wir Sie tagesaktuell auf unserem Profiportal VR plus.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.