Intelligenter Tachograph: Mehr Entlastung für den Fahrer

© Foto: stock.adobe.com - littlewolf1989

Unterstützung auf ganzer Strecke – vor und während der Fahrt: Der digitale VDO-Tachograph hilft Lkw-Fahrern bei der Planung und erleichtert den Arbeitsalltag.

Für viele Berufskraftfahrer ist Zeitdruck ein stetiger Begleiter. Eng getaktete Touren, schmale Zeitfenster an den Ladestationen und strenge gesetzliche Vorgaben können die tägliche Arbeit zum Stressfaktor machen. Für Entlastung sorgt das Softwareupgrade des digitalen Tachographen VDO DTCO 4.0 von Continental. Es wurde im engen Austausch mit Lkw-Fahrern entwickelt und geht auf ihre Anforderungen und Bedürfnisse ein. Die neue Version 4.0e bringt neue Funktionen ins Fahrzeug und verbessert bereits bekannte Funktionen. So kann das Upgrade DTCO 4.0e den Arbeitsalltag von Fahrer*innen deutlich erleichtern.

Vor der Fahrt: mehr Performance
Wichtigster Punkt: mehr Zeit. Mit dem Softwareupgrade wurde die Gesamtperformance des DTCO stark verbessert. Das zeigt sich am Handling der Fahrerkarte, das deutlich beschleunigt wurde. Der Lkw ist nun schon abfahrbereit, während die Karte im Hintergrund noch vollständig eingelesen wird. Ebenfalls neu ist, dass manuelle Einträge unterschiedlicher Fahrer nun ohne lange Verzögerung direkt hintereinander durchgeführt werden können – besonders praktisch bei Mehrfach besatzung. In beiden Fällen entfällt lästige Wartezeit für die Fahrer*innen. Beschleunigt wurden aber auch Komfortfunktionen wie die automatische Einstellung von Fahrersitz, Rück- und Außenspiegel für jeden Fahrer. Immer mehr neue Fahrzeugmodelle ermöglichen dieses Feature, das bereits bei früheren Generationen des DTCO verfügbar war. Mehr Zeit gibt es dagegen für manuelle Nachträge der Arbeitszeiten: Das Upgrade verlängert die Frist auf zehn Minuten – das bietet Fahrer*innen mehr Flexibilität und hilft, Fehleinträge zu verhindern.


Evolution: Der VDO-Tachograph arbeitet schneller, erkennt Länder und kalkuliert Lenk- und Arbeitszeiten.

Schneller: Das Upgrade kann schnell und unkompliziert zum Beispiel im Rahmen der nächsten periodischen Prüfung durch die Werkstatt durchgeführt werden.

Sicher, praktisch und präzise: Erfahren Sie hier mehr zum intelligenten Tachograph DTCO 4.0e unter: www.fleet.vdo.de/produkte/dtco-40-e




Während der Fahrt: mehr Zeit

Auch unterwegs sorgt das 4.0e-Upgrade für mehr Zeitersparnis: Die neue Tachographenversion ist nämlich in der Lage, das aktuelle Aufenthaltsland eines Fahrzeugs automatisch via Satellit zu erkennen (Cross-Border-Recognition) und in der Auswahlliste direkt anzubieten – das umständliche und aufwendige Scrollen durch Länderlisten entfällt dadurch. Das macht die Bedienung des Tachografen nicht nur nutzerfreundlicher, sondern trägt auch zu weniger Stress im Arbeitsalltag bei.

Mit dem Softwareupgrade wurde die Gesamtperformance des DTCO stark verbessert. 
© Foto: Continental


Neu: Der Arbeitszeitcounter

Für Berufskraftfahrer gelten strenge Regeln bezüglich der Lenk- und Ruhezeiten im Lkw. Um diese stets im Blick zu behalten, gibt es mit dem Softwareupgrade nun – zusätzlich zum bereits bewährten Lenkzeiten-Counter – auch einen Arbeitszeit-Counter für den Tachographen. Dieser hilft, das Risiko für Verstöße und Bußgelder zu minimieren: Bei Überschreitungen der vorgeschriebenen Stundenzahl zeigt der Tachograph eine entsprechende Warnung im Display an. Mehr Infos finden Sie auch im untenstehenden Video!

Video: VDO Counter mit Arbeitszeitzähler.


Das DTCO-4.0e-Upgrade ist ab sofort für alle intelligenten Tachographen der Generation VDO DTCO 4.0 verfügbar und kann schnell und unkompliziert zum Beispiel im Rahmen der nächsten periodischen Prüfung durch die Werkstatt durchgeführt werden. Neu ausgelieferte Tachographen enthalten bereits ab Werk die DTCO-Version 4.0e.

HASHTAG


#Digitaler Tachograf


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.