-- Anzeige --

Verdi bricht Tarifverhandlungen in Nordrhein-Westfalen ab

Verdi will für die Beschäftigten der Speditions- und Logistikbranche in NRW deutlich mehr Lohn
© Foto: Picture Alliance/dpa/Christian Charisius

Die Verbände VVWL, VSL NRW und VBU wollen die Forderungen der Gewerkschaft für die Beschäftigten in der Speditions- und Logistikbranche nicht akzeptieren.


Datum:
22.09.2016
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mettmann. Verdi hat am Mittwoch die Tarifverhandlungen mit dem Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL), dem Verband Spedition und Logistik Nordrhein-Westfalen (VSL NRW) und dem Arbeitgeberverband für das Verkehrs- und Transportgewerbe im Bergischen Land (VBU) abgebrochen. Die Verhandlungsgemeinschaft der Arbeitgeberverbände hatte zuvor die jüngste Forderung der Gewerkschaft für gewerbliche Arbeitnehmer als vollkommen überzogen und nicht verhandelbar zurückgewiesen

Zur Debatte stand eine Prämie von bis zu 150 EUR pro Monat zusätzlich zu einer Lohnerhöhung von 5 Prozent. Nach den Berechnungen von VVWL, VSL NRW und VBU bedeuten die Verdi-Forderungen eine Steigerung der Kosten je Mitarbeiter im deutlich zweistelligen Bereich. Nach Auffassung der Verhandlungsführer auf Arbeitgeberseite würde dies zu einer existenzbedrohenden Situation in zahlreichen Mitgliedsunternehmen führen. Ein Termin für die Fortsetzung der Tarifverhandlungen ist am Mittwoch nicht vereinbart worden. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.