-- Anzeige --

Verbindung Rostock-Gedser wird "Meeresautobahn"

Die Hafenanlagen in Rostock und Gedser sollen ausgebaut werden
© Foto: ddp

Strecke nach Dänemark soll nach einer Entscheidung der EU-Kommission von Dienstag in das Kernnetz der transeuropäischen Verkehrsachsen aufgenommen werden


Datum:
01.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rostock/Brüssel. Die Fährverbindung zwischen Rostock und dem dänischen Gedser kann zur "europäischen Meeresautobahn" ausgebaut werden. Wie der Europaabgeordnete Werner Kuhn am Mittwoch berichtete, wird die Verbindung nach einer Entscheidung der EU-Kommission von Dienstag in das Kernnetz der transeuropäischen Verkehrsachsen aufgenommen. Nun könnten 122 Millionen Euro unter anderem in den Ausbau der Hafenanlagen in Rostock und Gedser investiert werden, 24,5 Millionen davon steuere die EU bei. Das Projekt sei vom Hafen Rostock angeschoben worden.

Nach Rostocker Hafenangaben sind in der Gesamtsumme 60 Millionen Euro für die Infrastruktur beider Häfen enthalten, in Rostock gebe es einen Bedarf von 20 Millionen Euro. Ein großer Teil der Kosten entstehe durch die Hinterlandanbindung des Hafens Gedser.

Ziel sei die Schaffung einer leistungsfähigen Alternative für Nord-Süd-Verkehrsströme zu den festen Querungen in Dänemark. Der kürzeste Weg zwischen Nord- und Südeuropa verlaufe für viele Verkehrsströme über Rostock und Berlin, so dass durch die Aufwertung dieser Achse um eine leistungsfähige Schiffsverbindung teure und umweltschädliche Umwege über Dänemark vermieden werden könnten. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.