-- Anzeige --

Verbände der Luftfrachtbranche vereinbaren neue Interessensvertretung

Die Verbände wollen ihre Positionen zu Sicherheit, Umweltmaßnahmen, E-Business und Neugestaltung der Branche aufeinander abstimmen
© Foto: ddp/Henning Kaiser

Fiata, Iata, GSF und Tiaca wollen künftig gemeinsam ihre Interessen gegenüber den politischen Entscheidungsträgern und Behörden vertreten


Datum:
05.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Brüssel. Vier internationale Verbände des Luftgüterverkehrs haben die Gründung einer gemeinsamen Interessensvertretung beschlossen, um mit geeinten Kräften gegenüber politischen Entscheidungsträgern und Regulierungsbehörden weltweit auftreten zu können. Das teilte die Internationale Föderation der Spediteurorganisationen Fiata gestern in einer Presseerklärung mit. Zu der neuen Gruppe gehören neben der Fiata selbst die Internationale Luftfrachtgesellschaft Tiaca, das Global Shippers Forum GSF und die Internationale Luftverkehrsvereinigung Iata.

Die vier Verbände verpflichten sich in ihrer Vereinbarung darauf, ihre derzeitigen Positionen zu Sicherheit, Umweltmaßnahmen, E-Business und Neugestaltung der Branche aufeinander abzustimmen. Jeder Verband soll überprüfen, in wie weit die bestehenden Kontakte zu Industrieunternehmen, politischen Entscheidungsträgern und Regulierungsbehörden dazu genutzt werden können, um der künftigen Entwicklung des Luftgüterverkehrs in bester Weise zu dienen.

Außerdem wollen die neuen Partner andere Industrieverbände, die Teil der Luftgütertransport-Kette sind, für die Vertretung gemeinsamer Interessen gewinnen. Unterstützung soll auch von Verbänden wie der Weltzollorganisation WCO in Brüssel ersucht werden. (kw) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.