-- Anzeige --

UPS und Apcoa wollen urbane Logistik nachhaltiger gestalten

UPS arbeitet mit den Apcoa-Parkhäusern zusammen, schlägt dort die Pakete von Lkw zum Lastenrad um und spart so Emissionen
© Foto: Apcoa Parking

Durch das Deponieren von Paketen in Parkhäusern und die anschließende Verteilung mit Lastenfahrrädern wollen die Dienstleister Emissionen einsparen.


Datum:
18.11.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Apcoa Parking Deutschland hat eine Kooperation mit UPS begonnen. Seit Mai nutzt der Paketdienst Apcoa-Parkhäuser, um dort Lieferungen von großen Lkw-Containern auf Lastenfahrräder zu umzuladen und sie damit zu den Kunden zu bringen. Derzeit arbeiten beide Unternehmen an Standorten in Hamburg und Köln zusammen. Mit der Kooperation wollen die Partner die urbane Logistik nachhaltiger gestalten.

Kooperation entlastet Straßen und Anwohner

Im Zuge der Zusammenarbeit liefert UPS seine Sendungen per Lkw zu den Apcoa-Parkhäusern. Dort werden die Container abgeladen und zu den dafür vorgesehenen Parkplätzen gebracht. Nachdem die Lieferungen auf Lastenfahrräder verladen worden sind, bringen sie die Fahrer zum Kunden und wiederholen den Prozess, bis der Container leer ist.

UPS startete bereits in 2012 das erste Projekt einer Paketzustellung über Mikro-Depots und mit Hilfe von Lastenrädern in Hamburg. Seitdem konnte das Unternehmen diese Form der nachhaltigen Paketzustellung auf über 30 Städte allein in Deutschland ausweiten. Aber auch international wird dieses Konzept in mehreren Ländern umgesetzt. Eine zentrale Herausforderung bei der Umsetzung des UPS City Logistik Konzepts besteht darin, geeignete Mikro-Depots in den Städten zu finden. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.