-- Anzeige --

Unfallvermeidung beim Gabelstapler-Betrieb

Rückhaltebügel verhindern, dass der Fahrer bei Kippunfällen aus dem Stapler fällt
© Foto: VR

Die zwölf häufigsten Unfallursachen und Lösungen zur Vermeidung von Schadensfällen beim Betrieb von Flurförderzeugen und Gabelstaplern


Datum:
27.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auf 300 bis 500 Euro beziffern Experten die durchschnittlichen Kosten, die einem Unternehmen pro Ausfalltag aufgrund eines Arbeitsunfalls entstehen – darin sind die Kosten der sozialen Sicherungssysteme und Versicherungen noch nicht berücksichtigt.

Fünfstellige Unfallzahlen mit Verletzten

Allein für den Bereich der gewerblichen Berufsgenossenschaften verzeichnen die Statistikender Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) im Bereich Stapler in der Regel über 10.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle mit Personenschaden – drunter einige hundert so schwerwiegend, dass Rentenansprüche entstanden, die Zahl der Getöteten liegt im zweistelligen Bereich. Statistisch nicht erfasst sind dabei die Unfälle ohne Personenschden.

Fahrfehler sind die größte Gefahr

In den Unfallstatistiken zeigen sich sicherheitstechnische Probleme immer dann, wenn Mensch und Maschine in unübersichtlichen Betriebs- oder Lagerbereichen aufeinandertreffen. Nach einer Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin werden fast 75 Prozent aller tödlichen Staplerunfälle durch Fahrfehler verursacht. Eine der Hauptunfallursachen ist die Unachtsamkeit der Fahrer, weil der Termindruck immer stärker wird. Optimaler Arbeitsschutz ist eine Schnittstelle von Mensch, Technik und Organisation. Förderzeuge auf neuestem technischen Stand, geschulte Mitarbeiter und Zeit für den Geräteeinsatz sind die Erfolgsfaktoren der Arbeitssicherheit beim Umgang mit Staplern. Die wichtigsten Regeln dafür sind vor allem im Arbeitsschutzgesetz und in den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (BGV A1) erfasst.

Investieren lohnt sich

Investitionen in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz verbessern die Produktivität. Zu diesen Ergebnissen kommen Untersuchungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der gewerblichen Berufsgenossenschaften. Für die Hersteller von Gabelstaplern zählen Sicherheit und Ergonomie am Arbeitsplatz Gabelstapler daher längst zu den wichtigsten Forschungs- und Ausstattungsmerkmalen. Allerdings: Oft ist vor allem das Verhalten der Fahrer ein großes Problem. Mehr Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein würden die Unfallzahlen senken.

So wird es im Lager sicher

Nach dem Motto: Gefahr erkannt – Gefahr gebannt zeigt die VerkehrsRundschau die zwölf häufigsten Unfalltypen im Umgang mit Staplern und nennt die wichtigsten Präventionsmaßnahmen. (rbb/sv) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.