-- Anzeige --

Umweltschützer klagen gegen erstes Teilstück der Autobahn 20

20.06.2018 12:10 Uhr
Umweltschützer klagen gegen erstes Teilstück der Autobahn 20
Ein Stück A 20. Ein Teilstück in Niedersachsen soll noch gebaut werden, sorgt aber für Kritik
© Foto: Markus Scholz/dpa/picture-alliance

Der BUND unterstützt eine Klage vom Nabu beim Bundesverwaltungsgericht und kritisiert, dass das Projekt das Klima schädigt und die Natur zerstört.

-- Anzeige --

Hannover/Westerstede. Umweltschützer gehen gerichtlich gegen den ersten Teilabschnitt der geplanten A 20 in Niedersachsen vor. Das Projekt schädige das Klima und zerstöre Natur, kritisierte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland am Dienstag. Er wird mit seiner Klage beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig vom Nabu unterstützt. Beide Organisationen forderten umweltfreundlichere Alternativen wie Verbesserungen im Schienennetz, den Ausbau von Bundesstraßen und der parallel verlaufenden Autobahnen 1 und 7. Zudem sollte die Fährverbindung an der Elbe zwischen Glückstadt und Wischhafen gestärkt werden.

Bei dem beklagten Teilabschnitt geht es um eine 13,5 Kilometer lange Strecke im Landkreis Ammerland zwischen Westerstede und Rastede. Dem Gericht liegt für diesen Bereich auch eine Privatklage vor, bestätigte eine Sprecherin in Leipzig. Bisher sind Klagen nur gegen die erste von acht Teilstrecken mit insgesamt 119 Kilometern in Niedersachsen möglich.

Die Umweltschützer sehen keine Rechtfertigung für die zu erwartenden Schäden an Natur und Klima, weil das Verkehrsaufkommen nur als gering eingeschätzt werde. Die neue Autobahn mit ihrer Ost-West-Ausrichtung würde der Hinterlandanbindung der deutschen Seehäfen schaden, da Ladung auf der Straße an den Häfen vorbei transportiert werden könne. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsbereichsleiter*in strategisches Verkehrsmanagement (m/w/d)

Berlin;Berlin;Berlin;Berlin;Berlin;Brandenburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.