-- Anzeige --

Tschechien bezieht 2021 externe Kosten in Lkw-Maut ein

23.11.2020 13:30 Uhr
Tschechien, Autobahn, Lkw, A 17 bei Breitenau
In Tschechien fließen ab 2021 auch externe Kosten in die Lkw-Maut-Berechnung ein
© Foto: Daniel Schäfer/dpa/picture-alliance

In die Lkw-Maut-Berechnung fließen ab dem nächsten Jahr auch Kosten ein, die infolge von Lärmbelästigung und Umweltverschmutzung durch den Schwerverkehr entstehen. Transportunternehmen rechnen mit einer deutlichen Verteuerung.

-- Anzeige --

Prag. Nachdem vergangene Woche Tschechiens Regierung eine Änderung der Mautgebühren für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen ab 2021 beschlossen hat, erwarten die Transportunternehmen des Landes eine spürbare Verteuerung ihrer Dienstleistungen. Das berichtete „Radio Prague International“. In die Lkw-Maut-Berechnung fließen künftig auch in Tschechien externe Kosten für Lärmbelästigung und Umweltverschmutzung ein. Der Staat erhofft sich davon eine Erhöhung seiner Mauteinnahmen.

Laut dem Verband der tschechischen Transportunternehmen, Česmad Bohemia, werden die Lkw-Maut-Änderungen auf die Frachtpreise drücken. Nach Berechnungen des Verbandes für Industrie und Verkehr in Tschechien erhöht sich die Lkw-Maut auf Autobahnen um 16 Prozent und auf anderen Fernverkehrsstraßen um 36 Prozent. Bohuslav Čížek, Leiter der Sektion für Wirtschaftspolitik, kritisierte gegenüber der Presseagentur „ČTK“ den sprunghaften Anstieg der Kosten. Zudem fehlten Vergünstigungen für Fahrzeuge mit Erdgasantrieb, sagte Čížek.

Regierung will negative Verkehrsauswirkungen ausgleichen

Die tschechische Regierung will die Mehreinnahmen aus der Lkw-Maut nutzen, um die negativen Auswirkungen des Straßenverkehrs zu lindern. Zum Beispiel sollen etwa weitere Lärmschutzwände gebaut werden. Im Vergleich mit 2019 sollte es im kommenden Jahr zu Mehreinnahmen von 1,6 Milliarden Kronen (61 Millionen Euro) kommen. Die seit 2019 gültigen Lkw-Maut-Tarife betreffen mehr als 2400 Straßenkilometer in Tschechien. (ms/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Einkauf (Non-Pharma)

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.