-- Anzeige --

Toyota hebt trotz Teilemangel Jahresprognose an

Toyota stockt Gewinnerwartung auf
© Foto: Toyota

Der japanische Autokonzern erwartet im Geschäftsjahr 2021/22 (31. März) nun 2,49 18,9 Milliarden Euro.


Datum:
04.11.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Tokio. Der japanische Autokonzern Toyota sieht trotz der Lieferengpässe bei Elektronikchips bessere Gewinnaussichten als bisher. Der VW-Rivale hob am Donnerstag seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr an - trotz der zuletzt deutlich eingeschränkten Produktion infolge fehlender Halbleiter. Im ersten Geschäftshalbjahr (Ende September) konnte Toyota Umsatz und Gewinn kräftig steigern. Die Aktie legte in Tokio leicht zu.

Beim Nettogewinn erwartet Toyota-Chef Akio Toyoda im Geschäftsjahr 2021/22 (31. März) nun 2,49 Billionen Yen (18,9 Milliarden Euro). Das wäre ein Anstieg zum Vorjahr um fast elf Prozent. Bislang war Toyota von 2,3 Billionen Yen Überschuss ausgegangen. An Umsatz werden weiter 30 Billionen Yen erwartet - allerdings bei einer leicht gesenkten Absatzerwartung. Das operative Ergebnis dürfte mit 2,8 Billionen Yen ebenfalls höher ausfallen als bisher geschätzt mit 2,5 Billionen.

Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnte der Konzern, zu dem auch der Kleinwagenspezialist Daihatsu und der Nutzfahrzeughersteller Hino Motors gehören, den Nettogewinn um ein Drittel auf knapp 627 Milliarden Yen steigern. Das operative Ergebnis kletterte um fast die Hälfte auf 750 Milliarden Yen. Der Umsatz legte um elf Prozent auf 7,5 Billionen Yen zu.

Der Börsenwert des japanischen Konzerns liegt mit umgerechnet 217 Milliarden Euro deutlich über dem von Volkswagen mit 121 Milliarden.

Gegenüber dem US-Elektrobauer Tesla mit seinen umgerechnet rund 1,05 Billionen Euro haben beide derzeit auch zusammen einen großen Rückstand. (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.