-- Anzeige --

Toll kauft 40 Prozent von Tianjin Anda

Einstieg in den weltweit wichtigsten Markt: Australische Spedition will im chinesischen KFZ-Segment Fuß fassen


Datum:
06.06.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Melbourne. Die australische Toll Gruppe will 40 Prozent der Anteile des chinesischen Logistikdienstleisters Tianjin Anda Logistics übernehmen. Toll erhofft sich dadurch Zugang zur schnell expandierenden Fahrzeugindustrie in China. Der Geschäftsführer des Unternehmens Paul Little sagte, dass der chinesische Automobilmarkt – der größte der Welt - enorme Möglichkeiten zum Ausbau des Potenzials bietet.

„Der Markt expandierte um 32 Prozent auf Rekordverkaufszahlen von 18,6 Millionen Fahrzeugen in 2010", sagte Little. „In den USA waren es nur 11,8 Millionen Fahrzeuge. Statistisch gesehen kommen auf 1000 Haushalte in China nur 50 Automobile. In den USA sind es 750. Daher wird erwartet, dass die Verkaufszahlen massiv zunehmen. Zudem investiert die chinesische Regierung stark in den Infrastrukturausbau."

Tianjin Anda bietet den Transport von Neufahrzeugen, Aufbewahrungs- und Zuführungsdienste für bekannte Marken wie FAW, Toyota, BMW, Peugeot-Citroen und Chery. Im letzten Jahr erwirtschaftete das Unternehmen 61,7 Millionen US-Dollar (rund 43 Millionen Euro). Toll wird zunächst 40 Prozent des in privater Hand befindlichen Unternehmens erwerben. In den nächsten zwei Jahren kann ein Mehrheitsanteil erworben werden, der dann innerhalb von fünf Jahren ausgebaut werden kann. Laut Little unterliegt die Akquisition den chinesischen Regulierungsbehörden. Das Verfahren soll zwischen drei und sechs Monaten dauern. (rup) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.