-- Anzeige --

Tiefwasserhafen bekommt Bahnanschluss

Ab Herbst 2012 sollen die ersten Container-Schiffe am Tiefwasserhafen in der Jade abgefertigt werden können
© Foto: Jade-Weser-Port

Der geplante Jade-Weser-Port ist seit heute an das deutsche Schienennetz angeschlossen


Datum:
28.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wilhelmshaven. Der Ausbau der Bahnstrecke zwischen dem neuen Tiefwasserhafen in Wilhelmshaven und Oldenburg kommt voran. Der geplante JadeWeserPort wurde am Donnerstag offiziell an das deutsche Schienennetz angeschlossen. Rechtzeitig zur Inbetriebnahme des Hafens 2012 stünden damit eine leistungsfähige Anbindung und ausreichende Kapazitäten zur Verfügung, teilten Deutsche Bahn, Bund und Land am Donnerstag mit.

Die weiter laufenden Bauarbeiten würden den Güterverkehr jedoch einschränken, hieß es in einem "NDR"-Bericht. Wegen des zweigleisigen Streckenausbaus und der Elektrifizierung könnten bis 2015 täglich nur zwölf statt 64 Züge rollen. Bestimmte Abschnitte würden nachts komplett gesperrt.

Ein Bahnsprecher bestritt dagegen größere Behinderungen über Dezember 2012 hinaus. Mitte dieses Jahres werde der Planfeststellungsbeschluss erwartet, sagte er auf Anfrage. Nach dem Baubeginn im August soll die Strecke nach Oldenburg spätestens Anfang 2013 zweigleisig ausgebaut sein. Anschließend sollen bis 2014 die Arbeiten zur Elektrifizierung und für den Schallschutz laufen.

„Es wird keine starken Einschränkungen geben“, sagte der Bahnsprecher. „Alle prognostizierten Züge werden abgefahren. Der Hafen wird nicht abgehängt.“ Im Personenverkehr könnten Behinderungen durch Bauarbeiten mit Schienenersatzverkehr aufgefangen werden. Der dritte Bauabschnitt werde mit 300 Millionen Euro veranschlagt. Diese Summe müsse auf Bundesebene noch bewilligt werden.

Niedersachsens Verkehrsminister Jörg Bode (FDP) rechnet ebenfalls nicht mit größeren Einschränkungen. Container könnten auch über die Autobahn und mit Zubringerschiffen abtransportiert werden. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.