-- Anzeige --

Stuttgart 21: Grün-Rot will Stellungnahme der Beteiligten

So soll der Tiefbahnhof nach Plänen der Deutschen Bahn aussehen
© Foto: Deutsche Bahn

Chancen für Kompromiss sinken: Bundesverkehrsminister Ramsauer, Stuttgarts Oberbürgermeister und Deutsche Bahn lehnen Geißler-Kompromiss ab


Datum:
11.08.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Die grün-rote Koalition in Baden-Württemberg will den Streit um den Kompromissvorschlag von Stuttgart-21-Schlichter Heiner Geißler mit Hilfe der Projektpartner auflösen. Wie die Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag aus Koalitionskreisen in Stuttgart erfuhr, sollen Bund, Bahn und Stadt erklären, ob sie zu einer vertieften Prüfung der von Geißler angeregten Kombilösung aus Kopf- und Tiefbahnhof bereit sind. Darauf haben sich die Spitzen der Koalition dem Vernehmen nach in einer Telefonkonferenz nach hartem Ringen verständigt.

Damit sind die Chancen auf einen Kompromiss stark gesunken. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat den Kompromiss in Interviews bereits genauso abgelehnt wie Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU). Der Sprecher des Projekts Stuttgart 21, Wolfgang Dietrich, erklärte am Mittwoch für die Bahn, der Konzern lehne Geißlers Kombimodell kategorisch ab. Allerdings steht eine offizielle Stellungnahme von Bahnchef Rüdiger Grube noch aus.

Die Grünen um Ministerpräsident Winfried Kretschmann wollen den Vorschlag vertieft prüfen. Die SPD lehnt den Plan ab und will Stuttgart 21 nach einer Volksabstimmung verwirklichen. Geißler hatte vorgeschlagen, statt des umstrittenen Durchgangsbahnhofs unter der Erde eine Kombilösung aus überirdischer Station für den Regional- und unterirdischer für den Fernverkehr zu bauen. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.