-- Anzeige --

Statistische Bundesamt: Einfuhrpreise explodieren

Die Preise für Rohöleinfuhren steigen

Eine Explosion der Preise für Rohöl und Erdgas hat die Einfuhren nach Deutschland im Juli so stark verteuert wie seit fast zehn Jahren nicht mehr


Datum:
27.08.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wiesbaden. Eine Explosion der Preise für Rohöl und Erdgas hat die Einfuhren nach Deutschland im Juli so stark verteuert wie seit fast zehn Jahren nicht mehr. Im Vergleich zum Vorjahresmonat kletterten die Importpreise um 9,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Das war die höchste Jahresteuerungsrate seit November 2000, als die Einfuhrpreise um 10,6 Prozent nach oben geschnellt waren. Im Vergleich zum Juni 2010 sanken die Einfuhrpreise im Juli um 0,2 Prozent.

Steigende Einfuhrpreise könnten auch beim Endverbraucher für höhere Ausgaben sorgen: Unternehmen und Handel geben höhere Rohstoffpreise zumindest teilweise an die Verbraucher weiter. Im Juni 2010 waren die Importpreise im Jahresvergleich um 9,1 Prozent gestiegen, im Mai um 8,5 Prozent. Das kräftige Anziehen im Juli ist nach Angaben des Bundesamtes vor allem auf höhere Energiepreise zurückzuführen: Im Jahresvergleich schossen diese um 30,4 Prozent nach oben. Rohöl verteuerte sich um 35,4 Prozent, Erdgas um 29,0 Prozent.

Die Ausfuhrpreise kletterten im Juli zum Vorjahr um 4,1 Prozent und blieben im Vergleich zum Vormonat stabil. Allerdings waren auch die 4,1 Prozent ein Rekord: Es war die höchste Jahresteuerungsrate seit Juni 1982. (dpa/ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.