-- Anzeige --

Spediteure fordern Preisregeln für Tankstellen

Die ständig steigenden Spritpreise sorgen für Unmut bei den Spediteuren
© Foto: Arndt

Spediteure kritisieren, dass die Spritpreise zu schnell geändert werden / Mögliches Vorbild für eine Regulierung: Tankstellenverordnung von Österreich


Datum:
17.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Erfurt. Die Thüringer Spediteure haben angesichts stark steigender Spritpreise eine stärkere Regulierung für Tankstellen gefordert. Das Verkehrsgewerbe leide unter den "Preistreibereien an den Zapfsäulen", erklärte der Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes am Montag. Die Spediteure könnten die Frachtpreise gar nicht so schnell anheben, wie an den Tankstellen die Dieselpreise nach oben kletterten. Ein Vorbild für die Regulierung könne die neue Tankstellenverordnung in Österreich sein, hieß es. Dort dürfen die Tankstellen nur noch einmal am Tag um 12.00 Uhr die Preise erhöhen.

Am Sonntag hatte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) die Mineralölkonzerne scharf kritisiert. Ende Januar würden die Ergebnisse einer Untersuchung des Bundeskartellamts zu Preisabsprachen zwischen Tankstellen vorgestellt. Dann werde er auch über Konsequenzen sprechen. Autofahrer müssen derzeit für Sprit so viel bezahlen wie seit dem Sommer 2008 nicht mehr. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.