-- Anzeige --

Sievert schließt sich Mitnahmestapler-Netzwerk an

03.09.2020 10:18 Uhr
Sievert LogCoop Mitnahmestapler
Sievert Logistik ist seit Juni Mitglied im Mitnahmestapler-Netzwerk von LogCoop
© Foto: Sievert Logistik

Das Mitnahmestapler-Netzwerk von LogCoop ist auf nunmehr acht Partner gewachsen. Neuerdings wickelt auch Sievert Logistik aus Lengerich die Lieferung von sperrigem Stückgut über das gemeinsame Hub-and-Spoke-System ab.

-- Anzeige --

Lengerich. Sievert Logistik ist seit Juni 2020 Teil des B2B/B2C-Mitnahmestapler-Netzwerks von LogCoop. Damit reagiert der Logistiker mit Sitz im westfälischen Lengerich auf das geänderte Kaufverhalten von Endverbrauchern, die immer unhandlichere Waren per Lieferung bis direkt vor die eigene Haustür bestellen. Das LogCoop-Netzwerk für Mitnahmestapler umfasst 450 Lkw inklusive Mitnahmestapler und 20.000 Quadratmeter Lagerfläche an insgesamt 10 Standorten in Deutschland. Den Transport von langen Rohren, sperrigen Zaunteilen oder großen Spielplatzgeräten wickelt Sievert fortan mit sieben Partnerunternehmen über das gemeinsame Hub-and-Spoke-System ab.

Zentraler Umschlag bei Erfurt

Kern der Kooperation ist der strategisch günstig liegende Zentralhub bei Erfurt. Fast täglich machen sich an den Netzwerkstandorten der Mitglieder Sendungen in Richtung Thüringen auf den Weg, die dort umgeschlagen oder zwischengelagert werden. Auf dem Rückweg nimmt jeder Lkw für seine Heimatregion bestimmte Waren der anderen Partner mit. Das Stückgut, das bis zu 7 Meter lang und 2,5 Tonnen schwer sein darf, wird anschließend bis an den jeweiligen Verwendungsort transportiert.

Dafür sind die Zustellfahrzeuge mit einem Mitnahmestapler ausgerüstet. „Dadurch können wir Leerfahrten vermeiden“, erklärt Sievert-CEO Rui Macedo und ergänzt: „Unsere Kunden informieren wir über das zentrale Track&Trace-System des Netzwerks stets über den Status ihrer Sendungen.“ 

Laut Macedo sei die nun erfolgte Entscheidung die Folge einer bereits länger andauernden Entwicklung, da sich Full Load Trucks kaum noch rechneten. „Wir investieren deshalb seit Jahren in Mitnahmetechnik wie Kräne oder 4-Wege-Stapler und gehen nun einen weiteren Schritt“, so der Sievert-CEO. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Stellvertretender Serviceleiter (m/w/d) Niederlassung Stuttgart

Zusmarshausen;Stuttgart;Stuttgart;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.