-- Anzeige --

Seifert Logistics übernimmt Produktionsversorgung von Motorenwerk in Polen

Im polnischen Jawor eröffnet im Sommer 2019 ein neues Motorenwerk, dessen Logistik die Seifert Group übernehemen wird
© Foto: Daimler AG

Die Seifert Logistics Group übernimmt die Produktionsversorgung eines neuen Motorenwerks in Westpolen und schafft so bis zu 350 neue Arbeitsplätze.


Datum:
22.11.2018
Autor:
Stéphanie Mercier
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ulm/Jawor. Die Seifert Logistics Group setzt ihren Expansionskurs fort und eröffnet laut Unternehmensinformationen im Sommer 2019 ihren 46. Standort. Seifert Polska, die polnische Tochtergesellschaft des Ulmer Logistikspezialisten, habe den Auftrag für die Produktionsversorgung eines neuen Motorenwerks im westpolnischen Jawor gewonnen, heißt es weiter. Bis zu 350 Mitarbeiter sollen hier täglich mehr als 45.000 Picks durchführen. Fahrerlose Transportsysteme sowie der Einsatz von RFIDTechnologie helfen zukünftig, den Warenfluss weiter zu optimieren.

Ab Juli 2019 sorge Seifert Polska im neuen Motorenwerk eines deutschen Fahrzeugherstellers im westpolnischen Jawor für einen effizienten Warenfluss. Der Kunde der Seifert Logistics Group plane, auf circa 200.000 Quadratmetern Fläche Vierzylinder-Motoren sowie Kurbelgehäuse mit modernsten Techniken zu fertigen. Für die Versorgung der Fertigungslinien seien innerhalb der Fertigungshallen rund 40.000 Quadratmeter Logistikfläche entstanden, von der aus das Seifert Team agiert, teilt das Unternehmen mit.

Einsatz neuer Technologien

Die Lage ermögliche kurze Transportwege und damit die schnelle und zuverlässige Belieferung in die beiden Produktionshallen. Eine zentrale Aufgabe für die Logistikspezialisten sei das Kommissionieren von Teilen und Baugruppen in exakter Produktionsreihenfolge auf speziellen Ladungsträgern, welche die Motoren über mehrere Montagestationen hinweg begleiten. Fahrerlose Transportsysteme unterstützen das Seifert Team bei der Versorgung an die Kick-in Plätze der Montagelinie.

Durch RFID (Radio Frequency Identification) unterstützte Prozesse soll die Arbeit zukünftig effizienter gestaltet werden. Langfristig ist die Integration weiterer neuer Technologien geplant, die die logistische Kette optimieren. (stm)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.