-- Anzeige --

Schweiz: Maximalgewichte für emissionsfreie Lkw werden erhöht

Ab Frühjahr kommenden Jahres dürfen Lkw mit alternativen Antrieben in der Schweiz mit mehr Gewicht als bisher unterwegs sein
© Foto: Scharfsinn86/ iStock

Der Bundesrat will Anreize für den Wechsel zu umweltfreundlichen Nutzfahrzeugen schaffen. Ab April 2022 sind daher höhere Höchstgewichte für emissionsfreie Lkw und Fahrzeugkombinationen erlaubt.


Datum:
17.12.2021
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bern. In der Schweiz dürfen ab dem Frühjahr 2022 emissionsfreie Lkw mit mehr Gewicht unterwegs sein als bisher. Der Bundesrat hat die Gewichts- und Längenbestimmungen für entsprechende Nutzfahrzeuge geändert, um den Umstieg auf die klimafreundliche Variante zu erleichtern. Die Änderungen wurden am 17. Dezember 2021 beschlossen, ab dem 1. April 2022 treten sie in Kraft.

Umweltfreundliche Antriebssysteme seien schwerer als Verbrennungsmotoren, und Konstruktionsverfahren zur Verbesserung der Aerodynamik von Lkw können sich auf die Länge der Fahrzeuge auswirken, so der Schweizer Bundesrat. Aus diesem Grund habe man beschlossen, die zulässigen Höchstgewichte für emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Fahrzeugkombinationen um das durch die emissionsfreie Technologie verursachte Mehrgewicht zu erhöhen. Die Obergrenze beträgt dabei zwei Tonnen.

Bei alternativen Antriebssystemen, die mit Erdgas oder Flüssiggas betrieben werden, ist die Kompensation des Mehrgewichts auf eine Tonne begrenzt. Der Bundesrat lässt außerdem mehr Länge für schwere Nutzfahrzeuge mit aerodynamisch optimierten Kabinen zu. Diese können künftig mit einziehbaren Spoilern ausgestattet werden, die, wenn sie ausgefahren sind, am Heck die normalerweise für das Fahrzeug zulässige Höchstlänge überschreiten. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.