-- Anzeige --

Schmitz Cargobull erwartet schwarze Null

Ulrich Schümer zeigte sich auf der IAA optimistisch
© Foto: Schmitz Cargobull

Trailerhersteller profitiert von belebtem Markt / Präsentation der neuen Baureihe X-Light


Datum:
21.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hannover. Der Trailerhersteller Schmitz Cargobull hat im Rahmen der IAA verkündet, im Geschäftsjahr 2010/11 beim Konzernüberschuss vor Steuern mit einer schwarzen Null zu rechnen. Im Jahr 2009/2010 (Geschäftsjahresende: 31. März) hatte Schmitz ein Minus von 83,2 Millionen Euro eingefahren. Konzernweit verließen in diesem Zeitraum 12.818 Fahrzeuge die Werke. Seit Jahresbeginn spüre man, dass sich der Markt wieder deutlich belebe, so Vorstandsvorsitzender Ulrich Schümer. "Aktuell verzeichnen wir eine anziehende Nachfrage aus Russland, Polen und Ungarn", berichtete er. Schon davor habe sich der Auftragseingang in Deutschland und den Benelux-Ländern positiv entwickelt. Schümer erwartet eine Jahresproduktion von deutlich über 30.000 Einheiten. Das Stammwerk Altenberge erhöht deshalb im September die Produktion vom Einschicht- auf Zweischichtbetrieb.

Auf seinem Messestand zeigt Schmitz unter anderem die neue Baureihe X-Light, mit der bis zu 1.200 Kilogramm Gewicht eingespart werden. Niedrigere Kraftstoff- und Wartungskosten verspricht der Hersteller für den S.CS Ecocargo, einen neuen 2-achsigen Sattelcurtainsider. Eine weitere IAA-Premiere ist die Planentechnologie Tarpos. Sie wird ohne umweltgefährliche Stoffe wie Haftvermittler, Schwermetalle und Weichmacher hergestellt. Die Plane trage, so Schmitz, auch zu mehr Ladungssicherung bei, lasse sich besser recyclen als herkömmliche Planen und erfülle die REACH-Verordnung (Registration, Evaluation, Authorisation and Restricion of Chemicals). (bb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.