-- Anzeige --

Schienengüterverkehr 2010: Vorjahresverluste zum Teil ausgeglichen

Güter wurden im vergangenen Jahr durchschnittlich 302 Kilometer transportiert
© Foto: ddp

Schienengüterverkehr wächst 2010 so stark wie noch nie / Höchstwert an transportierten Tonnen von 2008 aber noch nicht wieder erreicht


Datum:
28.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wiesbaden. Im Jahr 2010 wurden insgesamt 355,7 Millionen Tonnen Güter auf dem deutschen Schienennetz transportiert. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) heute mit. Nach dem Einbruch im Jahr 2009 mit einem Rückgang von 15,9 Prozent ist der Gütertransport im Jahr 2010 mit plus 14,0 Prozent im Vergleich zu 2009 so stark wie nie zuvor gestiegen. Er unterschritt aber den bisherigen Höchstwert des Jahres 2008 von 371,3 Millionen Tonnen um 4,2 Prozent.

Der Binnenverkehr erreichte 2010 mit 242,1 Millionen Tonnen (plus 14,9 Prozent im Vergleich zu 2009) als einzige Hauptverkehrsbeziehung ein höheres Ergebnis als im Jahr 2008. Bei den Verkehren mit Auslandsbezug ist der Empfang aus dem Ausland mit plus 17,8 Prozent im Vorjahresvergleich besonders stark gewachsen. Hier wie auch beim grenzüberschreitenden Versand und beim Durchgangsverkehr konnte trotz Zunahmen das Volumen von 2008 noch nicht wieder erreicht werden.

Mit Ausnahme von landwirtschaftlichen Erzeugnissen (minus 3,2 Prozent) und anderen Nahrungsmitteln (minus 13,5 Prozent) stieg das Transportvolumen aller Güterarten im Jahr 2010 an. Die Produktkategorie Eisen und NE-Metalle verzeichnete mit plus 39,4 Prozent das größte Plus. Allerdings waren diese Güter im Vorjahr besonders stark eingebrochen, sodass im Jahr 2010 die Verluste noch nicht wieder ausgeglichen wurden. Einige Güterabteilungen haben 2010 hingegen den Wert von 2008 bereits wieder erreicht beziehungsweise diesen leicht überstiegen. Dazu zählen unter anderem Steine und Erden (3,0 Prozent gegenüber 2009) und chemische Erzeugnisse (plus 6,3 Prozent gegenüber 2009).

Die Transportleistung stieg um 12,0 Prozent auf 107,3 Milliarden Tonnenkilometer und entsprach damit nahezu dem Wert von 2006 (107,0 Milliarden Tonnenkilometer). 2010 wurden Güter durchschnittlich 302 Kilometer weit befördert, die Transportweite ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 Prozent gesunken.

Im Containerverkehr wurden insgesamt 5,6 Millionen Standardcontainer (TEU) transportiert, im Vergleich zum Vorjahr entsprach das einer Zunahme von 10,6 Prozent. Containertransporte erreichten damit das Volumen, das schon im Jahr 2007 erzielt wurde. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.