-- Anzeige --

Schenker und Siemens gründen Joint Venture für Kontraktlogistik

Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesfinanzministeriums gründen die beiden Unternehmen Schenker und Siemens das Gemeinschaftsunternehmen Schenker Industrial Logistics mit Sitz in München.


Datum:
16.12.2003
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Schenker wird daran mit 51 Prozent, Siemens mit 49 Prozent beteiligt sein. Ziel der Neugründung sei es, teilt die Stinnes-Tochter mit, die Lagerbewirtschaftung beider Unternehmen im Bereich Ersatzteil-, Werbemittel- und Produktionslogistik zu bündeln und das Geschäftsvolumen durch Neukunden zu steigern. Geschäftsführer des Joint-Ventures sind Detlef Kurzbuch (Schenker) und Axel Frings (Siemens SPLS). Das neue Unternehmen beschäftigt an 17 Standorten in Deutschland insgesamt 300 Mitarbeiter und startet mit einem Geschäftsvolumen von rund 30 Millionen Euro. Zu seinen Aufgaben zählt unter anderem der Betrieb diverser Depots zur Ersatzteilversorgung, ebenso die Steuerung von Inhouse-Logistikprozessen, die bundesweite Versorgung von Servicetechnikern mit Ersatzteilen sowie die weltweite Distribution von Medien-Produkten, zum Beispiel Kalender, Druckschriften und Werbemittel. Von dem Joint-Venture verspricht sich Schenker-Vorstandsvorsitzender Thomas Held insbesondere "Zugang zu spezifischem industrienahem Know-how", während Klaus Schlichting, Geschäftsleiter der Siemens Procurement & Logistics Services (SPLS) "Volumenzuwachs" und mehr Effizienz erwartet. Siemens Procurement & Logistics Services (SPLS) zählt zu den Gemeinsamen Diensten innerhalb des Siemens-Konzerns. Zu den zentralen Aufgaben gehören strategische und operative Logistik- und Transportservices, Supply Chain Beratung, Einkaufsdienstleistungen sowie elektronische Tools zur Unterstützung und Optimierung von Einkaufs- und Logistikprozessen. Insgesamt beschäftigt SPLS nach Gründung des Joint Ventures rund 600 Mitarbeiter in Europa, Asien und USA.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.