-- Anzeige --

Rotterdam: Distributionszentrum mit 46.000 Solarmodulen

Die Solaranlage erzeugt genug Energie, um 7000 Haushalte zu versorgen
© Foto: Patrizia AG

Das Immobilienunternehmen Patrizia hat einen Logistikkomplex in Rotterdam erworben, das Investment liegt bei rund 230 Millionen Euro.


Datum:
10.12.2021
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Amsterdam/Augsburg. Im Containerzentrum von Rotterdam hat das Augsburger Unternehmen Patrizia, ein Anbieter von Immobilieninvestments, ein schlüsselfertiges 233.000 Quadratmeter großes Distributionszentrum für einen Kunden erworben. Verkäufer ist laut Patrizia der niederländische Logistikentwickler DHG. Das Investment beträgt 230 Millionen Euro und sei in Bezug auf die Quadratmeterzahl das größte Logistikinvestment in den Niederlanden, so das Immobilienunternehmen.

Das Distributionszentrum Smartlog Maasvlakte ist ein Logistikkomplex, der auf einem 30 Hektar großen Gelände im Distripark Maasvlakte West entsteht. Das Logistikzentrum an der westlichen Spitze des Rotterdamer Hafens sei zu 80 Prozent bereits vorvermietet und werde zehn Lagereinheiten mit einer Größe von jeweils rund 17.800 bis 22.000 Quadratmeter umfassen.

Lagerflächen in erstklassiger Lage

„Die Niederlande sind einer der attraktivsten Investmentmärkte für Logistikimmobilien in Europa. Das Hafengebiet der Stadt ist ein führender europäischer Logistikstandort. Der Wettbewerb unter den Mietern von Lagerflächen in erstklassigen Lagen wie der Maasvlakte ist groß, da aufgrund der rasch wachsenden Flächennutzung durch in- und ausländische Nutzer nur wenige hochwertige Anlagen verfügbar sind“, sagte Alexander van Gastel, Director Transactions Netherlands bei Patrizia.

Eines der markantesten Merkmale sind die 46.000 Solarmodule auf den Dächern der Anlage. Die Module verteilen sich auf zehn Gebäude und erzeugen ausreichend Energie, um knapp 7000 Haushalte zu versorgen. Der Distripark Maasvlakte West befindet sich auf dem jüngst zurückgewonnenen Land, das nach seiner Fertigstellung im Jahr 2013 das Hafengebiet um 2000 Hektar erweitert hat. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.