-- Anzeige --

Ramsauer will mehr Standstreifen für Verkehr freigeben

Indem mehr Standstreifen zeitweise für den Verkehr freigegeben werden, sollen Staus verhindert werden
© Foto: Johannes Simon/ ddp

Durch die Freigabe von Standstriefen kann die Leistungsfähigkeit der Strecken um bis zu 30 Prozent erhöht werden


Datum:
14.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will auf Autobahnen mehr Seitenstreifen zeitweise freigeben, um so Staus entgegenzuwirken. Zu den bundesweit bereits 210 freigegebenen Kilometern sollten 350 weitere hinzukommen, berichtete die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf den "Projektplan Straßenverkehrstelematik 2015" des Ministeriums. Auf neuen Anzeigetafeln soll Autofahrern während des Berufsverkehrs und der Hauptreisezeiten angezeigt werden, dass sie die Zusatzspur nutzen dürfen. "In den Spitzenverkehrszeiten erhöht sich dadurch die Leistungsfähigkeit der Strecke um bis zu 30 Prozent", sagte Ramsauer dem Blatt.

Vorgesehen sind die zusätzlichen Kilometer demnach etwa auf den Abschnitten Bremer Kreuz - Bremen-Vahr (A 27), Hannover - Lehrte (A 2) und Horster Dreieck - Landesgrenze Niedersachsen/Hamburg (A 1). Anlagen sind auch auf den hoch belasteten Strecken Holledau - Neufahrn (A 9) und Gambacher Kreuz - Friedberg (A 5) geplant.

Der ADAC begrüßte den Anti-Stau-Plan in der Zeitung, hält ihn Seitenstreifen allerdings bloß für eine Notlösung mangels Geldes für den Aus- und Neubau von Autobahnen. Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, der Grünen-Politiker Winfried Hermann, findet es vernünftig, statt Autobahnen auszubauen, verstärkt Seitenstreifen freizugeben, wie er dem Blatt sagte. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.