-- Anzeige --

Ramsauer: Vertiefungen auch an Ems, Jade und Unterweser möglich

Nach Ansicht von Peter Ramsauer sind auch Vertiefungen an der Ems grundsätzlich denkbar
© Foto: Pixelio

Bundesverkehrsminister weist Kritik an einer Bevorzugung einzelner Flussläufe zurück


Datum:
07.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Osnabrück. Vertiefungen von weiteren Flüssen in Niedersachsen sind aus Sicht von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer auch an Ems, Jade und Unterweser grundsätzlich möglich. Nicht nur an den als vorrangig eingestuften Wasserstraßen Elbe und Außenweser sei ein Ausbau zugunsten der Schifffahrt prinzipiell zulässig, sagte der CSU-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe). Ramsauer wies damit Kritik an einer Bevorzugung einzelner Flussläufe zurück. "Für konstruktive Vorschläge bin ich selbstverständlich offen", erkläre der Minister dem Blatt.

Ramsauer will in Kürze die Papenburger Meyer-Werft besuchen. Deren fertiggestellte Schiffe müssen auf ihrem Weg zur Emsmündung vorsichtig über die letzten Flusskilometer manövriert werden. Auch die umstrittene Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung verteidigte der Minister. Personalkürzungen in den Wasser- und Schifffahrtsämtern in Rheine, Meppen und Aurich würden nicht angestrebt, sagte Ramsauer. "Es gehe vielmehr darum, die noch vorhandenen knappen Ressourcen zielgerichteter einzusetzen." (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.