-- Anzeige --

Raben gründet neue Gesellschaft Raben East

Die Lkw der Gesellschaft Raben East werden für ihre Kunden in regelmäßigen Sammelgutverkehren unterwegs sein
© Foto: Raben Group

Das Logistikunternehmen setzt seinen Expansionskurs fort. Die neue Gesellschaft konzentriert sich auf internationale Straßentransporte, unter anderem nach Russland, in die Türkei und nach Kasachstan.


Datum:
31.07.2017
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mannheim. Die Raben Group expandiert weiter und hat eine neue Gesellschaft, die Raben East, gegründet. Wie Raben mitteilte, konzentriert sich das Unternehmen auf internationale Straßentransporte, insbesondere auf regelmäßige Sammelgutverbindungen in östliche Länder wie Russland, Türkei und Kasachstan. Ergänzend dazu biete Raben East auch Zollagent- und Beratungsservices an, hieß es weiter. Als Grund für die Gründung führte Raben das gestiegene Interesse westlicher Kunden an östlichen Märkten an.

„Durch den Wegfall der Zollbarrieren in der Europäischen Union rückten komplizierte Zollverfahren, wie sie in den Ländern östlich der polnischen Grenzen noch existieren, vermehrt in den Hintergrund“, sagt Bartłomiej Łapiński, Geschäftsführer von Raben East. „Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, eine Gesellschaft zu gründen, die hierauf ihren Fokus legt“, macht er deutlich. Die regelmäßigen Sammelgutverbindungen in die östlichen Wirtschaftsregionen seien insbesondere für zwei Kundengruppen interessant: Zum einen für jene Kunden, die ihre Sendungen dorthin standardisieren möchten, und andererseits für Kunden, die nach neuen Vertriebsmärkten Ausschau halten und gerade erst anfangen, sich in diesem Raum zu etablieren.

Um diese Kundenbedürfnisse zu erfüllen greift Raben nach eigenen Angaben auf regionale Partner zurück, die über ein lokales Know-how verfügen und die Standards der Unternehmensgruppe an Kundenservice, Qualität und Sicherheit erfüllen.

Der Hauptsitz des neu gegründeten Unternehmens befindet sich in Robakowo bei Posen. Weitere Niederlassungen gibt es in Grodzisk und Gleiwitz. Für die Distribution und Konsolidierung von Sendungen wird das gesamte europäische Netzwerk der Raben Group genutzt. Raben East wird damit nach eigenen Angaben Länder wie Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Georgien, Irak, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien, Mongolei, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan, Türkei, Ukraine und Usbekistan bedienen. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.