-- Anzeige --

Raben Group ordnet Verkehre in Europa neu

Hat sich hohe Ziele in Europa gesetzt: Raben Group
© Foto: Raben Group

Das Speditionsunternehmen stellt in einigen europäischen Ländern seine Stückgutverkehre um und schaltet neue Partner auf.


Datum:
31.01.2017
Autor:
Eva Hassa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mannheim/Posen. Das Speditionsunternehmen Raben Group ordnet in einigen Ländern Europas seine Stückgutverkehre neu. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens gegenüber der VerkehrsRundschau.

So will Raben künftig in Österreich mit Q-Logistics, dem neuen Joint Venture von ÖBB und Quehenberger zusammen arbeiten. Im Zuge dessen werden auch die Verkehre nun umgestellt – zunächst in Polen, dann Deutschland, Tschechien und der Slowakei, so der Sprecher.

Darüber hinaus stellt Raben in Italien um: So wickelt Raben seine Zentraleuropa-Verkehre künftig über das Unternehmen Sittam ab, für die übrigen Verkehre werde man weiterhin mit den bisherigen Partnern arbeiten, heißt es. Raben verspricht sich von den Maßnahmen eine vereinfachtere Darstellung des europäischen Netzes; für die Frachtführer ändere sich nichts, so der Sprecher.

Hintergrund für die Neuordnung ist die im Dezember 2016 erfolgte Ankündigung der Raben Group, in Deutschland ein eigenes Stückgutnetz aufbauen zu wollen. Das hat auch Auswirkungen auf die Zusammenarbeit mit System Alliance und System Alliance Europe. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.