-- Anzeige --

Polen und Iran intensivieren Straßentransport

20.05.2016 16:56 Uhr
Polen und Iran intensivieren Straßentransport
Iran und Polen erhoffen sich von der Zusammenarbeit einen Schub für die jeweilige Wirtschaft
© Foto: Fotolia/nmcandre

Bisher verkehrte nur eine Handvoll Lkw aus Polen in Richtung Teheran. Dies soll sich mit der Einführung von Direktverbindungen und einem Staatsvertrag ändern.

-- Anzeige --

Danzig. Polen und Iran wollen im Straßengüterverkehr enger und intensiver zusammenarbeiten. Dies beschlossen Verbandsvertreter beider Länder bei einer zweitägigen Konferenz in Danzig am 11. und 12. Mai. Die polnische Vereinigung Internationaler Straßentransporteure ZMPD und die iranische Kammer für Handel, Industrie, Bergwerke und Landwirtschaft wollen noch in diesem Jahr einen entsprechenden Vertrag vorbereiten, der dann auf Regierungsebene unterzeichnet werden kann.

Man sehe sehr großes Potenzial für das Speditions- und Transportgewerbe beider Staaten im jeweiligen Partnerland. Polnische Firmen seien schon jetzt überaus aktiv im Iran. Die Kooperation Polens und des Iran im in diesem Wirtschaftszweig reicht bis in das Jahr 1976 zurück, als ein entsprechender bilateraler Vertrag unterzeichnet wurde. Dieser soll nun auf die heutigen Anforderungen und Bedingungen angepasst werden.

Nach Angaben der Verbände verkehrten in den Jahren 2013 bis 2015 insgesamt 886 Lkw von Iran nach Polen, in umgekehrter Richtung fuhren dagegen nur 33 Lastwagen. Zwar sei zuletzt von Monat zu Monat ein Aufwärtstrend zu beobachten, aber bisher auf recht niedrigem Niveau, hieß es auf der Veranstaltung. ZMPD-Chef Jan Buczek erwartet mit der baldigen Einführung neuer Direktverbindungen auf dem Landweg geradezu eine „Explosion“ der Transportmengen. (mk)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Verkehrspolitik Europa

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.