-- Anzeige --

Pfenning Logistics gewinnt Weltmarktführer Midea

Expandiert kräftig weiter: Pfenning Logistics

Das Heddesheimer Kontraktlogistikunternehmen wird für Midea Europe das gesamte Warensortiment logistisch händeln.

-- Anzeige --

Heddesheim. Pfenning Logistics übernimmt künftig für den globalen Technologiekonzern Midea logistische und logistiknahe Aufgaben. Das teilt das Heddesheimer Kontraktlogistikunternehmen mit.

Die Midea Group ist nach Angaben von Pfenning Logistics mit über 150.000 Mitarbeitern in über 200 Ländern in der Verbraucherelektronik und Klimatisierung, Robotik, industrielle Automation und Logistik tätig. Der im Jahr 2019 global erzielte Umsatz liege bei umgerechnet 34, 7 Milliarden Euro.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf das gesamte Warensortiment von Groß- und Kleingeräten für den Haushalt sowie Klimaanlagen der Marken Midea, Comfee und Toshiba. Vertragspartner von Pfenning Logistics ist Midea Europe in Eschborn, die europäische Tochtergesellschaft des chinesischen High-Tech-Konzerns. Der operative Betrieb am Logistikstandort Philippsburg startet Anfang 2021 mit den Midea-Produktportfolios Klimaanlagen, Kühl- und Gefriergeräte, Haushaltsmaschinen und Küchenkleingeräte – insgesamt mehr als 400 Artikel.

„Wir sehen in der Pfenning Logistics Group einen sehr starken Partner, mit dem wir zukunftsfähige Logistiklösungen und Innovationen für unser europäischen Zentrallager entwickeln können“, sagt Ralf Buss, Director Finance & Operations von Midea Europe. „Die logistischen Dienstleistungen, die Pfenning Logistics erbringen wird, umfassen Lagerhaltung, Ersatzteilbevorratung, Kommissionierung, Warenausgang an diverse B2B- und B2C-Kunden sowie das Retourenhandling.“ Mittelfristig plane Midea auch die Realisierung eines Lagerverkaufs sowie einer Akademie für Installateure und Techniker, erläutert Buss.

Pfenning plant weitere Logistikflächen-Erweiterung

„Mit Midea konnten wir einen der weltweit marktführenden Technologiekonzerne von unserer Leistungsfähigkeit überzeugen“, freut sich Rana Matthias Nag, Geschäftsführer von Pfenning Logistics. „Diese Entscheidung passt hervorragend in die, erst kürzlich bekanntgegebenen, Flächen-Wachstumspläne unseres Unternehmens.“

Das Famillienunternehmen Pfenning Logistics beschäftigt deutschlandweit an 90 Standorten insgesamt 3700 Mitarbeiter und setzt 800 eigene Lkw ein. Das Unternehmen verfügt insgesamt über 500.000 m2 Lagerlogistikflächen und hat sich auf die Handelslogistik spezialisiert, abenso auf die Industrien Chemie, Automotive, Nahrungsmittel sowie Pharma. (eh)

 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.