-- Anzeige --

Personen des Tages 7. April 2020

Professor Ellen Enkel forscht zu Kollaboration und Digitalisierung
© Foto: UDE/Bettina Engel-Albustin

Professor Ellen Enkel ist Nachfolgerin von Professor Ferdinand Dudenhöffer an der Universität Duisburg-Essen. Und auch beim VCI, dem Verkehrsgerichtstag, bei Logivest und der Lufthansa hat sich etwas getan.


Datum:
07.04.2020
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ellen Enkel ist neue Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Mobilität an der Universität Duisburg-Essen (UDE).Sie folgt auf Professor Ferdinand Dudenhöffer. Enkel gilt als Spezialistin für kollaborative Geschäftsmodelle und Digitalisierung in der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Sie soll die Schwerpunkte Automobil, Logistik und Schiffstechnik der UDE mit diesem Know-how ergänzen. Enkel studierte Biologie, Pädagogik und Theologie in Paderborn und Bielefeld, promovierte in Wirtschaftspädagogik und widmete sich ab 1999 an der Universität St. Gallen/Schweiz offenen Innovationsprozessen in technologiebasierten Unternehmen. 2008 wurde sie Professorin für Innovations-Management an der Universität Friedrichshafen und leitete das Dr. Manfred Bischoff Institut für Innovationsmanagement der Airbus Group.

Christian Kullmann, Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries AG, ist mit sofortiger Wirkung zum neuen Präsidenten des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) ernannt worden. Er tritt die Nachfolge von Hans Van Bylen an. Kullmann wurde 2014 in den Vorstand des Spezialchemiekonzerns Evonik berufen und übernahm 2017 dessen Vorsitz. Seine berufliche Laufbahn begann der Wirtschaftshistoriker 1994 in Frankfurt. 2003 wechselte der heute 51-Jährige von der Dresdner Bank zur RAG AG nach Essen. Aus dem Zusammenschluss der RAG mit der Degussa AG entstand 2007 die Evonik Industries AG. Zugleich hat das VCI-Präsidium Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender der Covestro AG, zum Vizepräsidenten bestellt.

Rupert Schubert ist neuer Geschäftsführer des Deutschen Verkehrsgerichtstages. Er folgt auf Detlef Otto, Ministerialrat a.D., der am 31. Januar 2020 auf eigenen Wunsch als Geschäftsführer des Vereins Deutscher Verkehrsgerichtstag – Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft - e.V. in Hamburg ausgeschieden ist. Schubert war viele Jahre als Referatsleiter und stellvertretender Abteilungsleiter bei der Freien und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, für Grundsatzangelegenheiten des Straßenverkehrs zuständig. Als langjähriges Vereinsmitglied hat er sich an vielen Verkehrsgerichtstagen beteiligt, so zuletzt auch am 58. Verkehrsgerichtstag als Arbeitskreisleiter zum Thema „Fahranfänger-neue Wege zur Fahrkompetenz“ (AK VI).

Michael Starre ist neuer Chief Sales Officer (CSO) bei der Logivest GmbH. Die Position hat das Beratungsunternehmen für Logistikimmobilien und –standorte neu geschaffen. Starre soll das Business Development leiten und das Mietgeschäft der Logivest weiterentwickeln. Er war über 15 Jahre lang in der Vermarktung von Industrie- und Logistikimmobilien bei Jones Lang La Salle (JLL SE) tätig – zuletzt als Director Business Develompment. Zuvor war der Branchenexperte bereits bei Aengevelt Immobilien als Fachbereichsleiter für die Vermietung von Logistikimmobilien zuständig

Ulrik Svensson hat mit Wirkung zum 6. April 2020 sein Amt als Finanzvorstand der Deutschen Lufthansa niedergelegt. Als Grund nannte die Deutsche Presseagentur dpa gesundheitliche Gründe. Der Aufsichtsrat werde zeitnah über eine Nachfolgelösung beraten und entscheiden. Nähere Angaben macht das Unternehmen nicht. Der 59-jährige Schwede war seit 1. Januar 2017 Vorstandsmitglied.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.