-- Anzeige --

Ostseehäfen präsentieren sich in Russland

Von Sassnitz-Mukran verkehrt der wöchentliche Trans-Russia-Express nach St. Petersburg.
© Foto: Gieße

Unternehmer und Landespolitiker rühren auf der Transrussia die Werbetrommel für die Hafen- und Logistikwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern


Datum:
28.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Schwerin/Moskau. Die Hafen- und Logistikwirtschaft aus Mecklenburg-Vorpommern wirbt in dieser Woche auf der russischen Verkehrsmesse Transrussia für einen Ausbau der Seewege zwischen beiden Regionen. Am Dienstag reisten dem Wirtschaftsministerium zufolge Unternehmer und Vertreter der Landesregierung zu Gesprächen nach Moskau. Ziel der Verhandlungen sei, mehr Güter über die Schiffsverbindungen zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Russland zu transportieren und so vom benachbarten Wachstumsmarkt zu profitieren, sagte Wirtschaftsstaatssekretär Sebastian Schröder.

Geplant sind demnach unter anderem Gespräche mit dem stellvertretenden russischen Transportminister Wiktor Olerskij, dem Vizepräsidenten der russischen Eisenbahn Vyacheslav Lemeshko sowie mit Vertretern der staatlichen russischen Hafengesellschaft Rosmorport. Derzeit verkehrt einmal pro Woche eine Fähre zwischen Sassnitz-Mukran und St. Petersburg. Das Schiff kann bis zu 230 LKW-Trailer an Bord nehmen. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.