-- Anzeige --

Österreichische TKL-Gruppe investiert in den Ausbau

Nach dem Management-Buy-out im Vorjahr zieht die österreichische TKL-Firmengruppe eine positive Bilanz


Datum:
25.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Nach dem Management-Buy-out im Vorjahr hat die österreichische TKL-Firmengruppe eine positive Bilanz gezogen und sich für 2011 viel vorgenommen. Die im Vorjahr von der österreichischen DHL Supply Chain heraus gekaufte Kühlsparte und jetzt eigentümergeführte TKL-Firmengruppe (TKL Supply Chain, TKL Lebensmittel Logistik und Transcare Transport) plant den Bau eines neuen Kühllogistiklagers in Wiener Neudorf. Geplant ist die Eröffnung für das Jahr 2012. Das bestehende Tiefkühllager im 22. Wiener Gemeindebezirk wird auf den neuesten technischen Standard gebracht.

Investiert wird auch in die Beschaffung neuer LKW, die im Rund-um-die-Uhr-Betrieb eingesetzt werden. „Wir forcieren in diesem Jahr den Ausbau des Frische- und Ultrafrischebereichs", kündigt Wilhelm Leithner, geschäftsführender Gesellschafter der TKL-Gruppe an. Gute Entwicklungschancen sieht man im Ultrafrischbereich im Temperaturbereich von 0 bis 4 Grad für die Logistik von Convenience-Produkten zum Einzelhandel und in die Systemgastronomie. Dabei streckt man die Fühler auch gleich in die Slowakei aus, wo die Tiefkühllogistik in diesem Segment laut Leithner ein völlig neues Geschäftsmodell darstellt und TKL den Markt von Wien aus operativ betreut. (mf) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.