-- Anzeige --

Österreich-Spezial: Im Einfluss der Nachbarn

Österreich-Spezial: Im Einfluss der Nachbarn
Das Österreich-Spezial können Sie hier gratis herunterladen
© Foto: Verlag Heinrich Vogel

Anfang der 2030er-Jahre soll der Brenner Basistunnel in Betrieb gehen. Wie steht es aktuell um die nördliche Zulauftrasse? Und was sagt Michael Theurer, der Bahnbeauftragte im Bundesverkehrsministerium, zu den Problemen bei der Planung? Das und die Herausforderungen beim klimaneutralen Alpentransit sind die Themen im neuen Österreich-Spezial.


Datum:
09.02.2023
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der transeuropäische Warenaustausch zwischen Nord und Süd wächst. Das führt zu einem steigenden Frachtaufkommen über die Alpen, wo die geografischen Gegebenheiten die möglichen Transportrouten auf wenige Korridore einengen. Hauptsächlich davon betroffen sind Österreich und die Schweiz. 1980 betrug das Frachtaufkommen im alpenquerenden Güterverkehr in der Schweiz und in Österreich jeweils deutlich unter 20 Millionen Tonnen. Heute liegt dieses in der Schweiz bei knapp 40 Millionen Tonnen, in Österreich sogar deutlich über 50 Millionen Tonnen pro Jahr. Wie gehen die beiden Ländern mit dieser Herausforderung um? Zumal gleichzeitig der Transit durch Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene emissionsfrei und umweltfreundlich werden soll (Seite 5). 

Eines der größten Gemeinschaftsprojekte zwischen Deutschland und Österreich ist der Brenner-Nordzulauf. Er wird sowohl von der Deutschen Bahn (DB) als auch von den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) geplant – aber besonders auf deutscher Seite regt sich Widerstand. Was die Ursachen dafür sind und wie der Planungsstand ist, lesen Sie ab Seite 8. Ab Seite 10 im Österreich-Spezial erfahren Sie, was der Beauftrage für Schienenverkehr im Bundestag, Michael Theurer, zu den drohenden Verzögerungen sagt. (sn)

Außerdem im Heft: 

Asendia: Nachhaltige Versandlösungen im Onlinehandel

Aspöck Systems: Die Lichtermanufaktur setzt optische Highlights und erhöht gleichzeitig die Sicherheit im Straßenverkehr

Schwarzmüller: Individuell angepasste Fahrzeuge und umfassende Serviceleistungen 

Das gesamte Sonderheft gibt es als Heft-in-Heft in der Ausgabe 3 der VerkehrsRundschau oder hier gratis zum Download.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.