-- Anzeige --

Nun 10 Wochen Transitzeit für Ferne Osten/Nordeuropa-Linien

Viele Containerschiffe fahren langsamer, um Treibstoff zu sparen
© Foto: Imago/INSADCO

CSCL/Evergreen AEX 1/CEM-Verbindung wird auf "Langsamfahrt" umgestellt


Datum:
19.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hong Kong. Die letzte Ferne Osten/Nordeuropa-Route, die CSCL/Evergreen AEX 1/CEM-Verbindung, wird am 20. April auf „Langsamfahrt" umgestellt. Laut Alphaliner wird sie damit die erste Handelslinie, die vollständig auf dieses treibstoffsparendes Verfahren setzt. Eine zehnwöchige Transitzeit ist damit Standard.

Die gestiegenen Bunkerpreise machen die Langsamfahrt für Schiffseigener und -betreiber attraktiv, da die Treibstoffverbrennung stark bei niedrigeren Geschwindigkeiten reduziert wird. Über die letzten fünf Jahre haben sich die Transitzeiten um 22 Prozent oder zwei zusätzliche Wochen verlängert. Ein neuntes Schiff wird gemäß der Pariser Agentur dem Service beitreten. Dadurch werden zwei Tage dem westwärtsgehenden Arm und drei Tage dem ostwärtsgehenden Arm hinzugefügt. Die gelegentlichen Anläufe von Qingdao durch Evergreen werden durch die Änderung allerdings eingestellt.

Der überarbeitete Dienst verläuft wie folgt: Felixstowe, Hamburg, Rotterdam, Hong Kong, Shanghai, Ningbo, Shenzhen-Yantian und zurück nach Felixstowe mit neun Schiffen zwischen 8.000 und 9.500 TEU. Die drei großen Containerschiffe von 10.000 bis 14.000 TEU werden dem AEX7-Dienst zugeteilt, der durch Evergreen, CSCL, CMA CGM und UASC betrieben wird ( FAL 2 bei CMA CGM, AEC 8 bei UASC). (rup)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.